Hallo !
Wie geht es Ihnen? Anbei die versprochenen Photos(Torino und Maya beim
ausgelassenen toben)!Die zwei sind ein Herz und eine Seele, verstehen sich
super gut und spielen wie bekloppt miteinander...Es ist wunderbar das zu
beobachten. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend=> und mit dem
telefonieren das kriegen wir bestimmt auch bald hin ;-),

schöne Grüße von Markus, Torino, Maya und Sabine!

___________________________________________________________________________

Hallo ,

hier wie versprochen schon mal einige Bilder von Nicos. Sind leider nicht so gut von der Qualität, da mit Handy
aufgenommen. Ich glaube der kleine Racker fühlt sich bei uns Pudelwohl. Heute hatte ihn Steffi schon ohne Leine mit im Stall und auf den Wiesen. Geht super, da er sich sehr an ihr orientiert. Jetzt liegen sie gerade alle drei zu meinen
Füßen und machen Siesta.
Bis zu den nächsten Bildern in ein paar Tagen

Dirk S.

_________________________________________________________________

Hallo ,

beiliegend vorab 3 Bilder von Cosmo und seiner Freundin Tammy von unserem Ostseeausflug. Tammy ist fast genau so alt, groß, schwer wie Cosmo und der Hund meiner Freundin. Die beiden verstehen sich ganz prima ;o)

Meine Fotos von Cosmo habe ich leider immer noch nicht auf dem PC, die kommen aber auch noch ...

Cosmo macht sich echt toll. Er ist übrigens unser Gärtner und hat gestern beim Umgraben im Garten geholfen ;o) ...

Inzwischen arbeite ich auch wieder und er findet das wohl sehr gut hier in der Agentur. Kein Wunder, jeder streichelt ihn ja auch und alle wollen ihn mitnehmen ! Und endlich mal Zeit zum Ausruhen. Denn bei uns zuhause kommt er ja kaum dazu, weil er entweder spielen "muss" oder mich "verfolgen" muss. Aber letzteres wird jetzt auch langsam weniger ...

Heute (in der Agentur) ist der andere Hund aus unserer Etage aus dem Urlaub zurück: Vega. Die beiden verstehen sich auch ganz super. Es macht großen Spaß, den beiden beim Spielen zuzusehen.

Und jetzt liegt er unter meinem Tisch und schläft ganz tief und fest ! Süß !

Wir werden übrigens ganz oft von Fremden angesprochen, dass er so ein Hübscher ist. Ist er ja auch ! Und mein Sohn sagt auch schon, dass Cosmo sein bester Freund ist. Die beiden verstehen sich jetzt auch immer besser. Jedenfalls will Tjark ihn jetzt nicht mehr so oft nach Griechenland zurückschicken ... ;o)

Bis bald und liebe Grüße

Britta W.
__________________________________________________________________

Hallo,

ich bin es, Kessy, so dann will ich mal berichten wie es mir hier am Niederrhein so ergangen ist in den ersten 24 Stunden.
Nach einer etwas lautstarken 1/2 Stunde mit Jaulen u.ä. im Auto konnte ich mich die andere 1/2 Stunde auf den Armen von Frauchen Rebecca etwas entspannen und mir fielen sogar die Augen zu.
Im neuen Zuhause angekommen sind meine neuen Eltern erstmal eine Runde mit mir um den Block gegangen (Uschi kennt diese Runde auch, es roch noch nach Ihren 2 Bobtails, haha) anschließend hab ich erstmal die neuen Wohnräume und den Garten erkundet, na bis auf die Treppe scheint es ganz o.K. viel Spielzeug haben mir meine neuen Eltern schon gekauft und sogar einen Korb.
Die erste Nacht war ich so fertig das ich auf dem Wohnzimmerteppich eingeschlafen bin, anschließend habe ich (vermutlich mitten in der Nacht) einen Stellungswechsel auf das Sofa unternommen und muß wohl ein wenig zu fetse am Sofakissen geknabbert haben denn heute Morgen war der Reisverschluß kaputt!
Bin aber heute Morgen trotzdem gelobt worden weil ich die ganze Nacht garnicht geweint habe und meine neuen Eltern ganz freudig begrüßt habe.
So jetzt erstmal Schuß für heute denn ich bin nach einer großen Runde (knapp 1 1/2 Stunden) durch den Wald mit anschließendem Abholen von Max aus dem Kindergarten ganz schön fertig und liege mal wieder auf dem Wohnzimmerteppich.... vielleicht hüpf ich wenn es keiner sieht wieder aufs Sofa

Viele Grüße Kessy
___________________________________________________________________________

Hallo ,
hier noch zwei Fotos von der selig schlafenden Alma.

Mit freundlichen Grüßen

Ulf A.

Hallo zusammen,

jetzt gibt es neue Bilder von Alma – aus dem Urlaub an der Nordsee. Sie ist eine tolle Hündin!!!!!

Mit freundlichen Grüßen

Ulf A.

___________________________________________________________________________

Hallo liebes Team,

jetzt bin ich schon seit fast 5 Wochen in meiner eigenen Familie. Das ist richtig toll! Die letzten Wochen hab ich erstmal fleissig Deutsch gelernt. Klappt jetzt schon ganz gut. Stellt euch vor, ihr seid in einem fremden Land und hört nur komische Töne, und mittendrin immer wieder "Sammy". Naja, hab ich aber schnell rausbekommen, daß ich gemeint bin. Früher hieß ich ja "Vas". Mein Nachname ist übrigens "Fein gemacht", das höre ich ganz oft.
Wir machen fast jeden Tag tolle Ausflüge. Vor kurzem waren wir das erste Mal im Wald - den hab ich aber nicht gesehen- nur gaaanz viele Bäume. Musste mir mein Pipi richtig einteilen, damit es reichte , aber Dino hat mir dann geholfen. Der ist auch klasse, so gelassen, er hat mir schon viel gezeigt. Auch die interessanten Stellen, die markieren wir dann gemeinsam, damit alle denken, wir sind zusammen 115 cm groß und 50 kg schwer:-)). Beim Fressen haben wir uns auf die "Veltins-Methode" geeinigt - Anschauen erlaubt - Anfassen nicht. Da wir beide nicht futterneidisch sind, sind auch Kauknochen kein Problem. Manchmal teilen wir uns auch Dinos Körbchen.
Menschen und besonders Kinder finde ich klasse. Mit anderen Hunden spiele ich (noch) nicht so gerne, die sind meistens so rüpelig. Das hatte ich ja früher genug, da gehe ich dann lieber.
Seit einer Woche gehe ich in die Hundeschule. Ganz schön aufregend mit soo vielen Hunden. Wenn es mir zuviel wird, setze ich mich zu meiner Familie und grummele die anderen Hunde an. Klappt prima, sollen die gleich wissen, das das meine Familie ist. Frauchen meint, vielleicht macht mir ja Agility Spaß. Sie muß dann über Hindernisse und ich begleite sie - oder war es umgekehrt? Na, schaue ich mir auf jeden Fall mal an.
Ball gespielt haben wir auch schon. Die Kinder werfen den Ball und ich schaue zu. Bin doch kein Retriever! Den Kindern zuliebe hole ich den Ball dann doch mal. Macht ja eigentlich doch Spaß, je öfter man es spielt.
Den Garten habe ich auch schon umgestaltet. Frauchen sagte, sie müsse unbedingt etwas im Garten tun, da hab ich schonmal mit den Erdarbeiten angefangen.
Wenn Besuch kommt, freue ich mich ganz doll und wedele wie ein Propeller im Kreis. Dann lege ich mich hin und lasse mich kraulen.
Meine Familie sagt, ich bin ein echter "Grilami", hört sich doch ganz schön edel an, fast wie "Grimaldi" und heißt "Griechischer Landmix".
Manchmal denke ich noch an Zina und Kiriakos. Wie es ihnen wohl geht? Hoffentlich finden sie auch bald eine nette Familie!

So, jetzt muß ich aber los, wir machen gleich einen Ausflug. Frauchen hängt noch ein paar Fotos an, damit ihr seht, das ich nicht nur faul rumliege und mit Dino Beamtenmikado spiele.
Es grüßt euch ganz herzlich
euer Sammy ( Vas)
___________________________________________________________________________

Hallo ,

seit Sonntag Mittag ist Barbie nicht wiederzuerkennen. Hat wahrscheinlich
unser Telefonat mitgehört ;-) Sonntag wurde die Weide ausgiebig untersucht
und die Treppe zur ersten Etage wurde im dritten Anlauf genommen. Treppen
sind mittlerweile für Barbie normal, sie läuft alleine rauf und runter und
untersucht die Etagen. Die Weide ist langweilig, es muss immer ein neuer Weg
gegangen werden ;-) und die Pferde, sowie die Frösche werden mit großem
Interesse beobachtet und beschnüffelt. Der Teppich im Arbeitszimmer und vor
dem Bett im Schlafzimmer sind die zwei Lieblingsplätze geworden und wir
haben alle drei gemeinsam jetzt zwei Nächte durchgeschlafen :-) Es klappt
alles super und wir sind total glücklich mit ihr und wir hoffen, Barbie mit
uns auch. Anbei noch aktuelle Fotos.

Viele Grüße

Susanne und Oliver B.

___________________________________________________________________________

Hallo liebes Team,

jetzt sind schon sechs Wochen vergangen, seit ich in einer laaaangen Autofahrt von Düsseldorf nach Bayern gekommen bin. Da hab ich ganz schön gejammert und geweint. Toll, erst musste ich in so nem Flieger in ein völlig fremdes Land und dann auch noch sieben Stunden Autofahrt…. Wahnsinn! Mein großer Freund hat einfach geschlafen – während ich vor Angst fast gestorben bin.

Inzwischen finde ich Autofahren echt toll; schließlich kommt man damit viel schneller zu schönen Hundewiesen oder zu Abenteuerausflügen, als wenn man alles auf den vier Pfoten laufen müsste. Ach übrigens, meine Pfoten sind hier richtig gefragt – beinahe jeder Spaziergang findet irgendwie auf den Bergen statt. Musste erst mal üben runterzulaufen, ohne über die eigenen „Streichhölzer“ (wie meine Menschen immer zu meinen viel zu zierlichen Pfoten sagen) zu stolpern.

Hm, bin wohl tatsächlich viel zu klein geraten für einen English Setter; alle halten mich für einen Welpen… ist doch auch ganz süß! Ich war einfach in einem erbärmlichen Zustand, als ich hier ankam – schreckliche Kieferentzündung mit schlimmem Zahnstein, es mussten gleich mal sechs (!) Zähne gezogen werden, unheimliche Ohrenentzündung und von der Kastration war ich auch noch nicht erholt. Aber mein „voll krasses Rudel“ hier kümmert sich rund um die Uhr um mich. Obwohl das echt nicht nötig ist, ich habe nicht ein einziges Mal ins Haus gemacht. Schließlich macht mein großer Freund Fülesch das ja auch nicht. Von dem kann ich sowieso viel lernen, der ist sooo ruhig und gelassen, teilt einfach ALLES mit mir!

Kurzum: Ich fühle mich so richtig wohl hier! Bin endlich angekommen in meinem Zuhause, wo es so unglaublich viele urgemütliche Hundekörbe und immer genug köstliches Futter gibt .

Vielen Dank für alles!
Euer Bailey (ehemals Zaxos) 

_____________________________________________________________________________

Hallo,
vielen vielen Dank für die Fotos, wir haben uns total gefreut. Nicos wird schon etwas sicherer mit den ganzen Leuten hier auf dem Hof und läßt sich auch immer öfter mal von jemandem streicheln. Heute beim spazieren gehen ist er mit Gismo zusammen schwimmen gegangen. Der kleine Teich hinter unserem Hof ist ein richtiger Erlebnispark für die Hunde.
Anbei schicken wir Ihnen die ersten "Freilauf-Bilder"

__________________________________________________________________________

Guten Morgen ,
ja Sania ist gut angekommen. Zwar ist er noch etwas müde von der ganzen Anreise jedoch ist er ein ganz lieber Kerl. Ein richtig großer Schmuser welcher mit seinen treuen Augen der Damenwelt den Kopf verdreht. Sania ist oberdrein ein sehr cooler Kerl denn er nimmt alles sehr gelassen so z.B. unsere Katze Seba. Die beiden werden sich bestimmt die nächsten Tage anfreunden. Anbei ein paar erste Bilder von Sania. Weitere Bilder folgen......
Bitte liebe Grüße an Frau Kibellis das Hundegeschirr erhält Sie Anfang nächster Woche per Post. Wir freuen uns wirklich sehr über Sania und bereuen es auf keinen Fall Sania blind adoptiert zu haben.

Gruß aus Stuttgart
Jörg F.

Hallo Frau Löttgen,
anbei noch ein paar Fotos vom großen Teddy Sania. Was für eine treue Seele Sania hat. Am liebsten spielt er toten Indianer und er liebt es gebürstet zu werden. Das kalte Wetter hier in Deutschland gefällt Ihm nicht so. Denn wenn wir Gassi gehen kann Sania es kaum wieder erwarten wieder in der warmen Wohnung zu sein. Autofahren gefällt Ihm ebenfalls ganz gut da hat er so viel zum schauen.

Grusse aus Stuttgart
Doris & Jörg

_________________________________________________________________


Hallo ,
Hier schon mal ein paar Bilder von Tessa [alias Koko].
Tessa hat sich wunderbar eingelebt, sie ist ein richtiger Wirbelwind und
immer gut aufgelegt.
Draußen wird sie auch immer sicherer und konnte bereits nach 3 Tagen ohne
Leine laufen. Außerdem hört sie schon prima auf ihren Namen und kann schon
Sitz und Platz machen.
Nur alleine bleiben mag sie noch nicht, wenn der letzte ein Zimmer verlässt
muss sie sofort hinterher.
Sie ist ein richtiger Schmusehund und immer in unserer Mitte.
Wir sind total glücklich dass wir sie haben!

Liebe Grüße,
Familie S.

__________________________________________________________________________



Hallo ,

nun sind schon 5 Wochen vergangen, seit Stacey bei uns ist - und was soll ich Ihnen sagen: Stacey ist genauso glücklich wie wir, eine echte Bereicherung für unsere Familie!

Andere heiraten an einem besonderen Tag wie dem 08.08.2008. Wir bekamen von Ihnen Stacey, und seitdem hat sich unser Leben - ähnlich wie auch nach einer Heirat - grundlegend verändert. Stacey war anfangs sehr scheu. Gerade in der ersten Woche versteckte sie sich bei uns Garten in der hintersten Ecke, wenn unsere Kinder ihr zu nahe kamen. Nur mit viel Liebe, Geduld und Zuneigung stellte Stacey dann aber schnell fest, dass wir es nur gut mit ihr meinen. Ab der 2. Woche lief es dann täglich besser. Und auch jetzt, nach 5 Wochen, vergeht kein Tag, wo wir nicht noch mehr Vertrauen und Zuneigung von Stacey zurückbekommen. Mitterweile begrüsst sie alle bei uns in der Familie herzlichst, will den ganzen Tag über immer beschäftigt werden und spielen, und läuft jedem von uns in der Familie immer hinterher, um gestreichelt zu werden. Und wenn das nicht genug ist, dann zwickt uns Stacey im Gehen von hinten in´s Bein, als wenn sie sagen wollte: "Hey, spiel mit mir, oder streichel mich wenigstens!". Auch die anfängliche Angst vor der Leine hat sich gelegt. Mit einer Rolleine gehen wir mit ihr wenigstens 3-5 pro Tag eine größere Runde. Die Zeit der Gammelabende auf der Couch sind für uns jedenfalls vorbei ... Seit letzter Woche ist Stacey auch (fast) stubenrein.

Und Freunde hat sie auch schon. Auf einem der beigefügten Fotos sehen Sie Stacey mit ihrer Lieblingsfreundin Anny, mit der sich Stacey jeden Tag zum Spielen trifft. Staceys und Anny Garten sind mitterweile Jagdrevier zum gegenseitigen Fangen geworden. Dadurch haben wir auch selbst viel mehr mit unseren Nachbarn Kontakt - ein netter und nicht unerheblicher Begleiteffekt. Als Beagle-Buddel-Bagger eignet sich Stacey übrigens vorzüglich. Mit Anny buddelt sie regelmässig um die Wette. Bei uns im Garten gibt es seitdem im wieder neue Stolperfallen. Wie bei Maulwürfen - nur Dellen anstatt Hügel. Aber wir verzeihen ihr alles, weil wir ständig lachen müssen, wenn wir mit Stacey zusammen sind. Wenn Stacey gerade einmal nicht spielen will und ihr nach einer Pause ist, dann ist ihr Lieblingsplatz im Garten unsere Gartenbank am Eingang, auf der sie mittlerweile ihren angestammten und mit einer weichen Decke versehenen Platz gefunden hat. Von dort sieht sie dann auch jeden, der bei uns am Garten vorbeigeht oder zu Besuch kommt. Und als Griechin liebt Stacey natürlich auch, in der Sonne zu dösen ...

Aus der einstmals ängstlichen Stacey ist ein kesser und selbstbewusster Hund geworden. Sie geht, läuft und begrüsst jeden Ankömmling aufrecht (und nicht mehr mit eingezogener Rute). Geduld, Ruhe und Zuneigung (und natürlich auch Belohungen in Form von Leckerchen) helfen dann halt schon im Laufe der Zeit ...
Wir haben den Schritt bislang jedenfalls noch keinen einzigen Tag bereut, Stacey in unsere Familie aufzunehmen. Für Ihre Entscheidung, uns Stacey anzuvertrauen, möchte ich mich im Namen unserer Familie daher noch einmal recht herzlich bei Ihnen, Frau Lange, bedanken! Wir werden Sie und Ihr Team immer weiterempfehlen.
Ihr Frank B.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

ich hoffe, der Vertrag und das Halsband sind gut angekommen.
Habe noch 2 Bilder von Ruby (Nessie) beim Kampftraing mit Ihrem Lieblingsfreund beigefügt.

Viele Grüße aus Seeheim
H. H.

____________________________________________________________________________

Delia zeigt uns wie schön ein Hundeleben sein kann;-)

__________________________________________________________________

Hallo ,

zunächst einmal möchte ich Ihnen mitteilen, dass es Cassie, die wir seit
2 1/2 Wochen aus der Pflegestelle von Frau Reher haben, bestens geht.
Sie hat sich bereits voll eingelebt und genießt ihr neues Hundeleben.
Sie tobt bereits seit 2 Wochen ohne Leine über die Felder, spielt mit
unserer Dalmatinerhündin Leila (die wir über die Tierhilfe Korfu im
vergangenen November bekamen) und auch das Gehorchen klappt immer
besser. Wenn sich die GElegenheit bietet, werde ich Ihrem Team einige
Fotos schicken.
ich möchte Sie hiermit ganz ganz herzlich einladen, Cassie hier zu
besuchen, wenn Sie es mögen.
Cassie ist wirklich ein ganz ganz toller Hund. Wie sehr sie Ihnen
persönlich am Herzen liegt, wußte ich nicht, umso mehr bin ich froh, daß
ich heute Ihnen meine Mail geschickt habe.
Gerade vorhin hat sie die gesamte Zeit wo ich mal ein Mittagsschläfchen
gemacht habe, vor meinem Bett gelegen, einfach ein tolles Tier.
Also nochmal : wenn Sie mögen, Sie sind uns herzlichst willkommen, auch
um sich selbst zu überzeugen, wie Cassie jetzt leben darf. Geschlossene
Türen gibt es hier bei uns für keines der Tiere.
Jetzt wo ich weiß, wieviel Ihnen persönlich Cassie bedeutet, werde ich
Sie in regelmäßigen Abständen auf dem Laufenden halten und verspreche
Ihnen, daß ich für Cassie und natürlich auch Leila sehr sehr gut sorgen
werde.

nachdem mir Ihre E-Mail von gestern nicht aus dem Kopf ging, habe ich mich heute mit meiner Kamera bewaffnet und versucht, einige Fotos von Cassie zu machen, die ich Ihnen hiermit als Anhang schicke. Ich habe während meiner Morgenrunde auch einige Bilder von den Feldern hier gemacht, damit Sie einen Eindruck haben, wo Cassie und Leila ihre Spaziergänge ohne Leinenzwang absolvieren können.

Herzliche Grüße
Elke G.

__________________________________________________________________

Hallo !

Hier ein paar erste Bilder von unserer Idylle; wir haben eine gemütliche Matratze im Kinderzimmer, die gerne zum Kuscheln besucht wird, ein schönes Sofa, mit und ohne Decke und eine tobende Sally auf unserem Bett. Außenaufnahmen kommen demnächst.
Eine Frage noch, halten Sie es für sinnvoll als Kur oder vielleicht auch immer ein Knorpelaufbau-Präparat zu geben? Ich habe viel über ein Humanmedikament Superflex 3 gelesen, oder halten Sie nix davon?
Ich habe gestern schon Frau Schneider, die Hundetrainerin, angeschrieben, sie hat aber momentan noch Urlaub; bei Tasso ist sie natürlich schon gelistet, und ich konnte sie heute beim Rathaus telefonisch(!) anmelden und bekomme die Hundemarke per Post (hat mich sehr gewundert, aber vielleicht ist das ja Standart?!)
Ach so, jett fällt mir gerade noch was ein: bei Ihren mitgegebenen Stangen was so was dickeres dabei, irgendwas getrocknetes. Können Sie sich vielleicht erinnern was das war? Das liebt sie und beschäftigt sich ewig damit.

Viele Grüße
Simone M.

Hallo !

Nun ist Sally schon eine Woche bei uns, und es war eine der besten Entscheidungen überhaupt Sally zu adoptieren!
Wir haben so viel Spaß; ich kann gar nicht in Worte fassen wie gut es uns allen geht.
Sie frisst sehr gut und es gab den einen oder anderen Tag an dem kein Missgeschick in der Wohnung passiert ist :-)
Anbei ein paar Bilder vom Spiel im Garten und beim Spaziergang.
Ich hoffe Ihnen und der ganzen Rasselbande geht es gut!

Viele Grüße
Simone M.
__________________________________________________________________

Hallo,

Wir möchten gern den Fanouris behalten, da er sich so klasse bei uns eingelebt hat.
Es geht Fanouris sehr gut bei uns.

Liebe grüße
Evelin M.,Melanie H.

__________________________________________________________________


Hallo liebes Team von Tiere in Not Griechenland,

nun nach langem warten sende ich Ihnen mit Freude die ersten Bilder von unserem CHIP.

Chip geht es sehr gut,er hat sich schnell an sein neues Zuhause und seine neue Familie gewöhnt.
Es gab von Anfang an keine Schwierigkeiten mit ihm,im Gegenteil er versüsst uns jeden Tag :0)
Er hatte es auch ziemlich schnell raus sich zu melden,wenn er sein Geschäft erledigen muss.
Chip hört aufs Wort,und ist sehr aufmerksam wenn man ihm neue Dinge beibringt,er kann sogar auf Feld und Waldwegen ohne Leine laufen.
Ich muss sagen das der kleiner Racker,unheimlich lieb und total verschmust ist. Er versteht sich mit Mensch und Tier.Chip wird auch tatkräftig in unseren Alltag mit einbezogen. Da ich in der ambulanten Altenpflege tätig bin,habe ich sogar die Möglichkeit Chip mit zu den Patienten zu nehmen,er bringt den kranken Patienten ein Lächeln in ihr Gesicht zurück.Er hat unsere Familie sehr bereichert,wir freuen uns auch drauf ihm ein schönes Hundeleben bieten zu können.
Nun mal ein dickes Lob an ihre Arbeit!! Wenn ich die Möglichkeit in näherer Zukunft habe,werde ich Ihre Arbeit gerne weiter unterstützen . Ich hoffe das noch viele Hunde in Griechenland die Möglichkeit haben werden,in einer netten Familie unter zukommen wo sie gut aufgehoben sind,und geliebt werden!

Wir werden uns mit Freude wieder bei ihnen melden :)
Liebe Grüße

Nicole M. & Chip

__________________________________________________________________


Hallo ihr Lieben,
ich möchte mich heute nun endlich auch mal bei euch melden.
Rusty ist nun fünf Wochen bei uns und wir möchten ihn nicht mehr missen.
Anfangs sollte er ja " nur" eine Pflegehund sein, aber was soll ich sagen..
Eigentlich wollten wir keinen eigenen Hund mehr. Wir hatten so viele Hunde
und nach dem unsere geliebte Gwendy in diesem Jahr gegangen ist.. Na'ja, wir
sind beide 66 Jahre alt. In unserem Alter macht man' sich schon seine
Gedanken, doch dann kam Rusty...
An jedem Tag, als ich ihn vom Flughafen abholte, da war es um mich
geschehen. Da war er, Rusty, mein "fliegender Flokati".
Durch seine liebenswert durchgeknallte Art, hat er uns im Sturm erobert.
Rusty hat uns vom Sofa geholt, wir sind wieder jung. Er ist ein echter
Kmpel, mein bester Freund, mein Partner mit der kalten Schnauze. Rusty ist
so ein lustiger Geselle, wir möchten ihn keinen Tag mehr missen.
Er ist einfach nur lieb, läuft super an der Leine und verträgt sich prima
mit unseren anderen Familienhunden. Na'ja, wir sind eine große Familie und
alle meine drei Kinder haben Hunde.
Wenn wir alle zusammen kommen, wird es ganz schön voll bei uns und das ist
auch gut so. Rusty macht unser Glück perfekt und wir alle lieben ihn.
Inzwischen hat er auch bemerkt, wie toll es sich doch im Bettchen schläft,
anstatt auf dem kalten Fliesenboden.
Auch sein Körbchen wird inzwischen zum schlafen genutzt. Anfangs hat er nur
seine Spielsachen da drinnen sortiert. Wir nehmen an, das Rusty all diese
Dinge vorher nicht kannte.
Anfangs wollte er nach jeder" Pipi-mach-Runde" immer runter in den Keller.
Wir haben geglaubt, es sei vielleicht Neugier. Aber immer wenn wir von
draußen rein kamen, blieb er auf der unteren Stufe im Treppenhaus stehen. Er
hat nach unten geschaut und uns danach flehend angesehen. So nach dem Motto,
muß ich nach unten oder darf ich mit hoch? Der arme Kerl, wir haben ihm
immer wieder gesagt: Ja Rusty, was soll denn das..?
Niemand muß bei uns im Keller leben und inzwischen läuft er auch freudig
nach oben durch.Wir gehen aber davon aus, das er trauriger Weise in
irgendeinem Keller oder Verschlag gelebt haben muß. Irgendetwas was nach
unten führte. Vielleicht hat man' ihn nur zum spielen für die Kinder hervor
geholt. Denn er liebt Kinder überalles und er spielt für sein Leben gerne
mit einem Ball. Er scheint es also zu kennen und vielleicht hat man' ihn auf
die Straße geworfen, weil er irgendwann zu groß wurde.
Und er mag absolut keine Menschen mit roter Kleidung. Da bekommt er richtig
Panik. Vielleicht liegt es auch an der Farbe, aber er muß was ganz schlimmes
damit verbinden.
Das macht uns alles sehr traurig und wir sind so froh das wir ihn haben und
würden ihn für kein Geld dieser Erde wieder her' geben.
Einen ganz lieben Dank für unseren Rusty und ein dickes Lob für eure tollen
Einsatz. Die Tiere werden es euch für ewig danken.
Wir hoffen, es finden sich noch viele Sofas, vielleicht auch mal für die
etwas älteren Hunde, bei lieben Menschen unseres Alters.
Traut euch einfach und ihr werdet all eure Liebe tausendfach zurück
bekommen.
Das wünschen wir uns sehr.
Ganz liebe Grüße
Familie B. mit Rusty,
sowie von unseren Kindern
Dirk und Heike F. mit Benny und Fany
und dem Rest der Sippe mit Kira und Daisy

_________________________________________________________________-


Hallo,
wir haben nun den ersten Urlaub mit Nelly hinter uns und sind sehr
zufrieden. Obwohl Nelly immer noch nicht gerne Auto fährt haben wir die
Anreise nach Dänemark und auch die Heimreise gut hinter uns gebracht. Nelly
war zwar anfänglich sehr unruhig, hat sich dann aber wohl in ihr "Schicksal"
gefügt. Wir haben mehrere Pausen eingelegt, um Nelly Auslauf und Entspannung
zu ermöglichen. Somit waren wir erst nach 11 Stunden an unserem Ferienhaus.
Die erste Pause in Dänemark an einem See war sehr idyllisch und hat auch
Nelly wohl gut gefallen (Bilder anbei). Unser Ferienhaus lag geschützt in
den Dünen und Nelly konnte sich ums Haus herum frei bewegen, am Strand haben
wir bis auf kurze Freilaufphasen meist doch die Schleppleine benutzt.
Trotzdem hat Nelly am Strand viel Spaß gehabt, sie hat gerne im Sand gewühlt
und mit Seetang gespielt. Ins Wasser ist sie nicht gesprungen, die Wellen
waren ihr wohl ein wenig unheimlich.
Ansonsten sind wir mit Nelly sehr zufrieden und Sie wohl auch mit uns. Wir
lassen Sie schon öfters frei laufen (fast täglich) und auch auf die
Standartkomandos reagiert Sie sehr gut. Wir besuchen weiter die Hundeschule
und die Angst vor andern Hunden hat schon merklich nachgelassen.
Unsere Besuche in der Tierklinik blieben bisher ohne Befund. Nelly ist
kerngesund und hat sich, größtenteils im Urlaub, ihrer Milchzähne entledigt.
Der Test auf die Mittelmeerkrankheiten fiel auch negativ aus, nur der
Babesiose-Titer war nachweisbar und wurden durch eine Nachuntersuchung nach
unserem Urlaub als unbedenklich abgeklärt. Nelly verhielt sich während aller
Untersuchen sehr entspannt und zeigt kein Fluchbestreben vom
Untersuchungstisch. Ihr Gewicht betrug bei ihrer letzten Untersuchung vor
etwas über einer Woche 10,2 Kg und die Tierärztin war mit Nelly´s Zustand
sehr zufrieden.
Soviel erstmal bis jetzt, ich habe bestimmt das ein oder andere vergessen
und wir melden uns in demnächst noch mal.

Bis dahin viele Grüsse und nochmals vielen Dank an Sie und ihr Team, die
Familie S.

___________________________________________________________________

Moin ,

Pablo mag Camping, Fahrradtouren, den Strand aber nicht die Nordsee ! Bei jeder Welle, die kam, hat er seine Füsse in Sicherheit gebracht - bloß nicht nass werden !
Fahrradtouren finden mit Pablo so statt wie auf dem einen Foto zu sehen ist: Fee läuft und der Alte (das bin ich) zieht die Sänfte von dem kleinen Prinz !
Die Fäden der OP sind auch entfernt und es haben sich keine weiteren Komplikationen eingestellt - also auch hier alles in Ordnung.
Also alles in allem ein teilweise pflegeleichter Hund der immer für eine Überraschung gut ist. Wir haben mit seinem ausgeprägten Selbstbewusstsein und Dickschädel bereits einige Erlebnisse zu berichten...
Also - wir Danken Ihnen für unseren kleinen Prinz
Wenn wir Ihnen hier im Norden an der einen oder anderen Stelle helfen können, geben Sie uns einfach einen Hinweis. Die TING Flyer liegen hier beim Kaufmann aus - vielleicht haben Sie ja demnächst weitere Interessenten aus Tangstedt und umzu.
Wenn Sie nichts dagegen haben, würde ich Sie immer mal wieder mit kleinen Anekdoten des Prinzen aus Tangstedt versorgen ;-)

Liebe Grüße von uns 4
Thomas R.

_________________________________________________________________

Hallo !

Hat nun doch etwas länger gedauert, bis wir mal wieder von uns hören lassen, aber durch mein vor zwei Tagen beendetes :-)) Studium war in den letzten Wochen nicht viel übrig Zeit für Korrespondenz.
Der kleinen Winnie (die jetzt wie gesagt seit längerem Leia heisst) geht es sehr gut.
Sie hat hier im Umkreis bereits ein paar vierbeinige Freunde (namentlich vor allem Jack - das kleine schwarze Energiebündel auf dem Foto) gefunden, mit denen Sie gerne und ausgiebig spielt und auch im Hundeverein  amüsiert Sie sich prächtig.

__________________________________________________________________

Hallo,
Wir hatten heute Besuch von meiner Tante und ihren beiden Hunden. Ihr Dalmatinermischling kommt von der Dalmatinerhilfe und ist ca 2 Jahre bei ihr. Er und Nicos haben sich sofort gut verstanden und den ganzen Nachmittag miteinander gespielt. Gestern war Nicos die erste kleine Runde mit mir im Schritt ausreiten und er macht uns einfach immer mehr Spaß. Es ist wirklich toll unkompliziert mit ihm und wir haben ihn schon fast immer ganz ohne Leine dabei. Jetzt liegt er gerade neben mir und schnarcht leise im Schlaf, ich glaube, wir haben ihn ganz schön geschafft heute. Wir würden uns wahnsinnig freuen (und Nicos bestimmt noch mehr), wenn sie uns mal besuchen kommen würden.
Schönen Abend noch und liebe Grüße auch von Nicos,
Steffi und Dirk

__________________________________________________________________

Hallo !
Anbei einige Bilder, die auf die kalte Jahreszeit einstimmen sollen:-)!

Nach wie vor klappt bei uns alles ganz prima; letztes Wochenende haben wir
meine Familie in Bayern besucht und Torino hat sich ganz vorbildlich
verhalten. Er ist wircklich sehr lieb, probiert momentan ein wenig seine
Grenzen aus, was aber dem Alter entsprechend völlig normal ist!
Haben Sie einen homöopatischen Tip für mich gegen Reisekrankheit??=> Er
muß leider nach wie vor kötzeln bei der Autofahrt...
Ansonsten bin ich mit beiden Hunden mittlerweile sehr oft auf dem
Mountainbike unterwegs. Klappt super und macht uns allen riesig Spaß!
Dementsprechend müde sind wir dann alle....:-)Viel Spaß mit den Bildern!

Herzliche Grüße aus Haaren und eine schöne Herbstzeit,

Markus, Maya, Torino und Sabine

__________________________________________________________________


Hallo!
Nach längerer Zeit hier nochmal eine kleine Info-Mail über Krümel.
Man kann es nicht anders als traumhaft bezeichnen. Es ist wirklich nicht zu glauben wie gut er zu uns passt und wie super er sich eingelebt hat.
Seit längerer Zeit nun lassen wir ihn auf Spaziergängen frei laufen, was wirklich gar kein Problem ist.
Er hört sehr gut (besonders auf mich,Daniela) und orientiert sich stark an uns und Sookie.
Seine Angst oder das Schreckhafte ist so gut wie gar nicht mehr vorhanden, auf Spaziergängen ist er eher neugierig und rast mit der Sookie um die Wette.
Seine Ausdauer ist enorm. Anfangs hatte ich Bedenken unsere Runden wären zu lang (bis zu 2 Std.),
aber danach im Garten dreht er dann nochmal richtig auf. Ganz toll.
Man muss aber auch sagen, dass er die Sookie gut im Griff hat. Die hat auch wirklich Respekt vor ihm. Wennn er an seinem Kauknochen knabbert darf sie sich nicht nähern und das traut sie sich dann auch nicht. Auf der Straße sind wir auch jetzt schon ein paar mal angesprochen worden, was das denn für ein süßer Hund wäre (Krümel war natürlich gemeint!).
Er ist einfach unser aller Schatz!
Anbei nochmal ein paar Fotos, auch mit einem Nachbarhund, der zum Spielen da war.
Ganz liebe Grüße, werden demnächst auch mal ein kurzes Video auf CD schicken,
Daniela, Arno, Sookie und Krümel

__________________________________________________________________

Hallo ,

anbei ein paar Bilder von Aris. Wir haben jetzt auch unseren ersten
gemeinsamen Urlaub verbracht.
Aris hat die Nordsee sehr gut gefallen, auch wenn er erst ein wenig Angst
vor den hohen Wellen hatte.
Aber es war echt klasse, wir waren viel unterwegs am Strand, Aris ist ohne
Probleme mit ins Restaurant und auch mit Sam, dem Hund von meinem Bruder,
hat er sich super verstanden.
Es war wirklich schön.
Jetzt liegt Aris neben mir, nachdem ich ihn eben erst mal wieder aus dem
Teich fischen musste....das Wasser hat es ihm echt angetan!

Liebe Grüße

Familie A. mit Aris

___________________________________________________________________

Hallo !
Robby und uns geht es super!
Robby ist einfach ein riesen Schatz! Super lieb, hört echt schon klasse. Das Laufen an der Leine wird auch immer besser. Das warme Bett hat er auch schon entdeckt ;-)
Der Garten ist super zum rumflitzen und spielen, bisher nur noch nicht zum Pipimachen, aber das kriegen wir noch hin :-)
Er ist einfach ein super freundlicher Kerl!
Ihnen nochmals vielen vielen Dank!
Ich habe gerade mal ein paar Fotos gemacht...
Liebe Grüße
Sarah T.

_________________________________________________________________

Liebes Team,
Kimba (Roussa) und Ligo sind am 12.10.08 um 2.30 Uhr in ihrem
Endzuhause angekommen. Sie verstehen sich seit der ersten Minute super
und stecken die ganze Zeit beisammen. Beide laufen uns auf Schritt und
Tritt nach und bekommen nie genug Streicheleinheiten. Sie sind sehr
anhänglich und absolut lieb. Kimba hatte anfangs Scheu, durch
Terassentüren ins Haus zu kommen oder Treppen zu gehen. Ligo kennt vor
nichts Angst, ist ein ganz lebhafter Spitzbube und macht Kimba alles
vor. Sie nimmt sehr viel von ihm an. Gassi gehen - möglichst stundenlang
- bedeutet für beide das absolute Abenteuer, sie lernen sehr aufmerksam
ihr Umfeld kennen, andere Hunde sind hochwillkommen. Gegenüber Menschen
sind beide aufgeschlossen - ohne Agressionen. Ligo versuchte die ersten
Tage alles zu fangen, was sich bewegt, von Autos, Radfahrer, Kinder bis
Mücken. Jetzt wird er ruhiger und sicherer.Mit seiner Lebhaftigkeit
steckt er Kimba, die die ersten beiden Tage insgesamt unsicher war, an,
beide rasen hintereinander her, im Kreis herum, versuchen in den Wald zu
verduften - leider bremst die 8 m - Leine. Ligo hat von der ersten
Minute an "sein" Grundstück bewacht und verbellt alle, die sich unserem
Zaun nähern, Kimba bellt dann auch mit. Sie lernt so viel von Ligo dass
sie jetzt auch Übermarkiert und dabei ihr Bein hebt! Gestern hat sie wie
Ligo versucht, eine läufige Hündin zu besteigen.
Wir haben mit den beiden unendlich viel Spaß und Freude, eine
unbezahlbar kostbare Lebensbereicherung. Wir möchten auf diesem Weg
unseren Dank ausdrücken, dafür, dass wir diese beiden Knuffels erhalten
durften und unseren Respekt und Hochachtung vor Eurer Arbeit und
Engagemant für Tiere, die in anderer Leute Augen doch nur "Viecher und
Köter" sind.
Liebe Grüße P+A

__________________________________________________________________

Hallo,

heute ist Tino (Ice) schon eine Woche in Deutschland, und hat sich schon gut eingelebt. Ein ganz lieber Kerl, der mit allen Menschen und den meisten Hunden prima zurecht kommt. Auch seine Schüchternheit verliert sich nach und nach. Die Tage in Holland waren genau das Richtige - er hat sich vom ersten Augenblick an dort wohlgefühlt, sich im Garten im Gras gewälzt, am Strand lang gelaufen - ohne Leine, natürlich - gut gefressen, und sich viele Streicheleinheiten abgeholt.
Heute ist er nun den ersten Tag als „Pensionsgast“ im Tierheim Köln - ich bin mal gespannt, in welcher Stimmung er heute abend ist.
Bevor wir nach Holland sind, war ich noch bei unserm Tierarzt. Er hat ihm Blut abgenommen, um ihn auf die diversen Mittelmeerkrankheiten zu testen. Das Ergebnis werde ich wohl heute oder morgen kriegen. Insgesamt war der Tierarzt mit seinem Zustand aber sehr zufrieden. Er schätzt ihn allerdings nicht auf 2 Jahre, sondern auf ca. 7 Jahre - also schon ein älterer Herr. (Mir ist das völlig egal - ich hätte ihn auch genommen, wenn er 10 Jahre alt wäre!)
Ich hänge ein paar Fotos an, die ich in Holland gemacht habe - ein prachtvoller Hund!!!

Viele Grüße

Holger A.

__________________________________________________________________

Hallo ,

wollte mich auch über diesem Forum für die tolle und problemlose Hundevermittlung bei dir und Nicole bedanke....
wir haben von euch einen ganz, ganz tollen Hund bekommen...
er hört bereits zu 100% auf seinen neuen Namen, Cody... wir werden mit Sicherheit sehr viel Spaß und Freude haben...
da ich bereits Bilder von ihm auf meiner Seite eingestellt habe.. werde ich nun auch hier von ihm ein paar Bilder einstellen...
unser Kater Mogli verträgt sich sehr gut mit ihm... es wird zumindest von tag zu tag besser und unkomplizierter
Mensch ihr seit von der Nothilfe eine tolle Truppe...

ganz, ganz lieben Gruß

Andreas

____________________________________________________________________


Hallo,

Da die Süße auch gern in die Kategorie "angekommen" möchte, hier mal eine Kurzfassung
der ersten Woche! Bilder könnt Ihr auch von der Homepage runter kopieren!
Falls diese so nicht anwendbar sein sollten!
Aileen, ehem. Dotty hat die ersten Tage noch sehr viel Angst gehabt, doch mittlerweile fängt sie an diese Angst
zu verlieren und wird immer mutiger! Sie ist super lieb mit allen Hunden, die wir treffen und die erste feste
Pfotenfreundin, neben ihren Casper, hat sie auch schon!
Selbst unsere Kaninchen scheinen keinerlei Problem zu sein!
Klar waren wir auch mit der Süßen beim TA, da ja dass Fäden ziehen noch anstand! Alles super!
Der vorerst enstandene Eindruck, sie wäre "läufig", wurde von unserem TA revidiert!
Die Blutungen können nach einer Kastration entstehen und sich nicht schlimm! Diese klingen meist nach
kurzer Zeit selbst ab! (War mir völlig unbekannt... muss man auch mal wissen ;-))
Auch mit unseren Casper klappt alles super und heute ist sie mal so richtig "abgejumpt" im Schlafzimmer!
Wollte Casper zum spielen auffordern! ;-)
Es ist eine echte Erfüllung, sie zu sehen, wie sie immer mehr auftaut und endlich genießen kann, ein Hund
zu sein!
Wir sind super froh die Maus bei uns zu haben und würden sie niemals wieder her geben!
Aileen hat bereits einen festen Platz auf unserer Homepage, welche da heißt:
www.repage1.de/member/caspers-leben
Im Anhang senden wir natürlich gern ein paar Bilder mit! Mehr davon gibt es immer wieder auf der Homepage!
Viele liebe Grüße senden Casper, Aileen und die Langohren mit Frauchen Ilona B.

__________________________________________________________________

Hallo ,

hier der Text meiner Mutter über Gypsy :

Hallo, mein Name ist seit neuestem Gypsy und ich bin seit 9 Wochen eine richtig glückliche Griechin, denn ich habe ein schönes Zuhause gefunden.
Frauchen sagt mir jeden Tag wie lieb ich bin und wie glücklich sie ist, daß ich in Ihr Leben getreten bin. Nach den ersten Tagen, in denen ich noch sehr schüchtern war und am liebsten unter dem Tisch geblieben wäre, habe ich mein neues Heim nun vollends erobert und erwecke Frauchen morgens auch gerne mal in ihrem Bett.
Jeden Tag machen wir lange Spaziergänge und inzwischen weiß ich genau, wo ich hingehöre und das ist das Beste.
Ich muß bestimmt noch einiges lernen, aber das macht mir ja auch Spaß.
Einen Besuch beim Tierarzt mußte ich über mich ergehen lassen, aber jetzt wissen auch alle das ich ganz gesund und munter bin.

Mit freundlichen Grüßen

K. B.

__________________________________________________________________

Ja Vicky hat sich gut eingelebt und ist sehr gelehrig, fühlt sich im Geschäft auch sauwohl. Als Anlage ein paar Bilder! 

__________________________________________________________________

Rudi zuhause angekommen bei seiner neuen Familie ;-)

____________________________________________________________________


Hallo ,

nun sind schon ein paar Tage vergangen und wir wollten ein wenig Berichten. Also der Name Curry war nicht wirklich schön also haben wir ihn schnell geändert. Arco heißt jetzt Lenny und er hört auch schon sehr gut drauf. Also Lenny mag sehr gern Spaziergänge ( läuft schon sehr gut an der Leine)und neue Eindrücke, sowie Katzenspielzeug jeglicher Art. Ausserdem hat er ein paar Hundeknochen die überall rumliegen und an denen er sehr gern rumkaut.Ab und an wenn er zu wild ist bekommt er von der Katze (16 Wochen)eine Maßregelung, was ihn aber auch nicht sonderlich stört. Meine Blumen haben auch schon Bekanntschaft mit ihm gemacht, sie sehen nicht mehr ganz so frisch aus. Was er noch nicht mag sind andere große Hunde, da pinkelt er unter sich und quitscht. Bei einem Traktor bleibt er stehen und versteht nicht warum der so laut ist.Alles was sich draussen bewegt muss er genaustens anschauen und mustert Busse, Autos, Menschen mit Schirmen und Maulwurfshügel mit seinen Knopfaugen.
Stubenrein ist er im Moment nur wenn er will, es gibt Tage da will er und an den Tagen wo er nicht will muss mein teurer Wohnzimmerteppich drunter leiden aber wir denken das lernt er auch noch.
Trotzdem sind wir alle glücklich ihn hier in unserer Familie zu haben.
So, mehr gibt es im Moment nicht mehr, wir melden uns bald wieder!

liebe Grüße und ein feuchtes Schnäuzchen
Lenny und Familie

___________________________________________________________________________

unsere kleine Fay ist nun in ihrem neuen Zuhause;-)
Fay wird es dort sehr gut haben;-))

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich glaube, es ist Zeit, mal wieder ein Update zu Tino zu geben. Er macht sich prima, und ist ein großer Schatz. Die gründliche Untersuchung hier bei meinem Tierarzt hat ergeben, dass er keine der Mittelmeerkrankheiten (Ehrlichose etc.) hat. Polu kala! Er wird auch munterer, die Spaziergänge länger. Treppe rauf, Treppe runter ist auch kein Problem, stubenrein war er von Anfang an. Er ist auch mit allen Menschen und Hunden sehr lieb. Im Tierheim Köln, wo er ja tagsüber ist (abends hole ich ihn immer ab), ist er sehr gut aufgehoben. Alle Hunde haben einen eigenen, geräumigen Zwinger nur für sich, und eine Hütte, die sogar Bodenheizung hat.
Einziges Problem, das ich mit Tino habe, ist: er kann nicht allein in der Wohnung sein, dann fängt er sofort an zu heulen, bellen und kratzen. Das muss ich ihm noch irgendwie beibringen.
Mitte November will ich wieder mit ihm nach Holland an die See, für ein verlängertes Wochenende, und dann über Weihnachten für mindestens eine ganze Woche.
Dass Mitsos nun gut in Nürnberg angekommen ist, habe ich auch gehört! Ich hoffe, dass sich irgendwann mal die Möglichkeit bietet, dass die beiden sich sehen.

Viele Grüße

Holger A.

___________________________________________________________________________

Hallo Ihr Lieben,

lange habt Ihr nichts mehr von uns gehört...
Im September hat Stella Ihren ersten Familienurlaub auf einem Bauernhof verbracht. Gefiel Ihr auch gut, bis auf die Kühe! Oh Schreck! Wir hörten Stella das erste Mal bellen...
Stella geht es richtig gut. Sie hat nur noch vereinzelt Angst, was sich aber sehr schnell legt. (Hunde)Freunde finden ist ja kein Problem... Sie freut sich jedes Mal, wenn wir raus gehen, damit sie mit anderen Hunden rennen, toben und spielen kann. Im Wald hört sie sehr gut und darf auch mal ohne Leine flitzen, was ihr richtig viel Spaß macht.
Mit Emily und Alissa hat Stella zwei richtige Freundinnen. Sie lieben Stella und kümmern sich sorgsam um sie. Stella genießt die Abendstunden auf der Couch, wenn sie die erste Geige spielen darf. Nichts geht aber darüber, wenn Emily und Alissa endlich aus dem Kindergarten nach Hause kommen. Da freut sie sich ganz dolle.
Stella ist hier angekommen und fühlt sich wohl. Sie ist zuckersüß und bringt uns immer ein Lächeln auf die Lippen...
Ein ganz großes Dankeschön, das wir Stella in unsere Familie aufnehmen konnten!!!

Liebe Grüße,
Nathalie, Stefan, Emily & Alissa

___________________________________________________________________________


Meine Tochter schreibt uns: Als Ihr weggefahren seid, sagte Christian (unser Schwiegersohn): Das ist mal ein Hund, da ist wenigsten was dran und eine richtige Größe. Der ist schöööööön.

Er und meine Tochter sind ebenfalls hin und weg.

Und die Kleine hatte Pedro an den Ohren und am Bart. Sie mag ihn auch. Er hat dann nur den Kopf ein wenig zur Seite getan.

Nochmals viele Grüße und ich hoffe, ich hab das mit den Mails richtig hinbekommen.

Karin E.

___________________________________________________________________________