Hallo ,
sorry das ich mich sooooo lange nicht gemeldet habe und Dir auch noch nicht den Schutzvertrag zugesendet habe. Aber meine beiden Damen halten mich ganz schön auf Trapp und dann muß ich ja zwischen durch auch für die Kohle sorgen die wir alle brauchen.
Der Kleinen geht es super sie hat sich in den 1 1/2 Wochen schon prächtig entwickelt und an manchen Tagen ist sie ganz schön frech. Ich habe sie allerdings umgenannt ich hoffe Du (Ihr) seid nicht böse drum, ich fande Nicole blöd zu rufen und Nikki mag ich nicht und deswegen hört sie jetzt auf den Namen Cleo und da bei mir fast alle Tierchen Doppelnamen haben heißt sie nun Cleo-Leo und ich habe das gefühl es gefällt ihr.
Als sie die erste Nacht hier bei mir war dachte ich ja wirklich "Oh gott was habe ich diesem Tier angetan" sie war soooooooo ängstlich und sah sooooo unglücklich aus", zum Glück hatte sich das ja schnell geändert wegen Paka-Luise. Aber mir gegeüber war sie immer noch sehr vorsichtig, mittlerweile wedelt sie schon ansatzweise mit dem schwanz wenn ich komme und sie isst für ihr leben gerne wurst(bevorzugt Fleischwurst), sie läuft ab und an ohne leine kommt zwar nicht wenn ich sie rufe bleibt aber artig stehen. sie hat neulich sogar als meine schwester zu besuch war mit ihren beiden hunden den einen (kim)weg gebellt, ich dachte ja erst sie wäre stumm. sie ist sooooo wundervoll und ich freue mich immer so riesig wenn sie sich ab und an freudig im garten rumtollt, natürlich nur wenn ich nicht schaue (meint sie jedenfalls). sie ist jetzt auch jeden tag mit bei meinem pferd aber der ist ihr momentan noch zu groß und aufdringlich, er möchte sie immer beschnuppern. natürlich ist sie bei allen rüden der star und alle verlieben sich in sie, der stallhund erwartet sie jeden tag freudig. gestern hat sie unsere beiden kaninchen im stall entdeckt das fande sie ja großartig nur die kaninchen nicht. mittlerweile sitzt sie mit mir auf der coutsch, schläft neben meinem bett und nimmt mir frecher weise kekse aus der hand um sie zu verspeisen. mein pa und alle anderen haben sie schon ihr herz geschlossen, jetzt muß sie nur noch unseren willi kennen lernen (das ist der hund von meinen eltern).Auto fahren kann sie übringens gut sie spukt nicht und gar nichts nur mit dem aussteigen will es noch nicht so klappen. aber sie ist zum glück noch nicht so schwer. ich schicke dir schon mal die ersten bilder die ich von ihr gemacht haben und natürlich gehte die woche aber spätestens zum wochenende der schutzvertrag raus.
so jetzt noch kurz hast du mal erfragen können wie und wo sie genau gelebt hat wegen ihrer ängste und sie ist ja geschippt habe ich im pass gesehen wie läuft das damit ist sie da auf meinen namen gemeldet oder muß ich das ummelden oder wie läuft das?
nun noch mal ein ganz ganz ganz großes danke an dich, an frau stein an eure organisation an alle die diesen fellnasen helfen und die geholfen haben mich und meine kleine cleo-leo zusammen zu bringen. du hattest recht wir gehören zusammen, mein leben hat sich durch sie so positiv verändert und glaube mir sie hat es bei mir gut und das für immer...!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ganz ganz liebe grüße von angela, paka-luise, cleo-leo, henna, und den dicken condor 

_____________________________________________________________________________

Hallo,

Diego lebt sich immer besser in unsere Familie ein. Wir staunen nur, wieviel er schon in einer einzigen Woche gelernt hat.
Heute ein paar Bilder von Diego in unserem Garten.

Alles alles Gute für Sie und weiterhin viel Erfolg für Ihre tolle Arbeit.
Familie B.

_________________________________________________________________

Hallo,

heute haben wir den Vertrag erhalten für Vivi, wofür wir uns sehr bedanken.
Vivi geht es sehr gut. Wir haben sie beim Tierarzt u.a. mittels Blut- und Kotproben durchchecken lassen und morgen erhält sie die nächste fällige Impfung. Sie geht problemlos an der Leine, kann schon Sitz, Platz und Pfötchen geben. Stubenrein ist sie auch schon fast. Kurzum: Vivi ist ein Superhund und bereits fester Bestandteil unserer Familie.

Gerne würden wir noch wissen, warum im Impfausweis von Vivi ein genaues Geburtsdatum steht. Außerdem wäre es nett, wenn sie uns etwas über ihre Vorgeschichte erzählen könnten, z.B. wo sie genau in Griechenland gefunden wurde bzw. in welchem Tierheim sie dort war und wie lange und ob sie noch Geschwister hat. Gerne würde ich mich auch bei der Person bedanken, die sie nach Deutschland transportiert hat- bestimmt fragt sich derjenige auch, was aus dem kleinen Welpen geworden ist.

Ich danke Ihnen sehr - besonders aber dafür, dass Sie dazu beigetragen haben, dass Vivi gerettet wurde und nun in unserer Familie leben kann.

Mit freundlichen Grüßen

Mareike M.

______________________________________________________________________________

Hallo

hier einige Bilder zum Frühstück.

Liebe Grüße

die W. und Rooney

____________________________________________________________________________


Hallo ,

Timmy ist schon super bei uns angekommen. Die Fahrt hat ihm zwar keinen Spaß gemacht aber er hat es ganz gut überstanden.

Am Anfang hat er erstmal in Ruhe sein neues zu Hause erkundet und war recht still und schüchtern.

In zwei Tagen ist schon aus ihm fast ein anderer Hund geworden. Er rennt wild durch die Gegend, tobt mit Mogli rum und hat einfach Spaß, man kann es ihm total anmerken.

Er freut sich riesig wenn man mit ihm spielt und sein Schwänzchen ist jetzt OBEN :-)

Ich habe Ihnen ein paar Bilder angefügt, die das alles unterstreichen. Sie können beruhigt sein, es geht ihm super(er wollte eben schon unseren Mogli vor einem anderen Hund beschützen!).

Er ist wirklich kaum wiederzuerkennen, fast nichts mehr zu sehen von dem kleinen ängstlichen Welpen. Er hat allerdings noch ein paar Probleme mit der Verdauung, darum hat er sich schon seinen neuen Spitznamen verdient - "Pupskönig" :-)

Viele liebe Grüße
Marcel, Estela, Timmy und Mogli

___________________________________________________________________________


Moin, moin zusammen!

heute ist Ermis nun zehn Wochen bei uns. Er macht uns nach wie vor sehr viel Freude. Seine Bisswunde ist nicht mehr erkennbar. Sein Gewicht hat sich verdoppelt. 9 Kg wog er bei Übernahme. Heute sind es fast 20 Kg. Hat eine Schulterhöhe von z.Zt. 55 cm und so wie es aussieht, wird er wohl noch wachsen. Er hat eine tolle Figur. Ermis ist trocken, hat nur einige wenige Male im Wohnzimmer einen See hinterlassen. War aber unsere Schuld. Wir haben seine Signale nicht richtig erkannt. Seine Zähne hat er ausgetauscht. Zwei konnten wir retten, zum Andenken . Er ist sehr schmusig veranlagt, hat mir aber einmal beim toben auf dem Fußboden in den Hals und in den Kopf gebissen. Da war ein Verweis fällig. Auch sonst hat er nur dummes Zeug im Kopf. Er klaut Essen vom Tisch, wenn wir nicht aufpassen. Er hat Blumengestecke zerlegt, ist mit einem unserer Funktelefone auf Wanderschaft gegangen, klaut Teelichter aus den Halter ( natürlich aus ). Jeder Mülleimer wird beschnuppert, jede offene Restaurant Küchentür muss er beschnüffeln. Ist eben ein Straßenköter. Aus der Welpen Stunde ist er entlassen und wir gehen in die Junghunde Gruppe. Ermis ist sehr gelehrig. Zur Arbeit begleitet er mich ohne jaulen. Ermis hat viel Kraft, braucht viel Auslauf. Wenn unser Tierarzt grünes Licht gibt, seine Gelenke es zulassen, werden wir auf das Fahrrad umsteigen.

Ich denke, nächster Kontakt, in zwei bis drei Monaten. Mal sehen, was ich dann berichten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg S.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

vielen Dank für die Bilder... die sind ja wirklich herzzerreißend. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass Vivi so mal ausgesehen hat.
Frau Becic habe ich erreicht. Sie hat sich sehr gefreut, dass Vivi bei uns ein neues Zuhause gefunden hat. Sie hat mir dann auch gleich noch Fotos von Vivi im Flugzeug geschickt.

Vivi ist jetzt auch bei Tasso angemeldet und hat eine eigene Haftpflichtversicherung.

Liebe Grüße aus Oberschleissheim

Vivi und Mareike M.

___________________________________________________________________________

Hallo ,
ich möchte Ihnen nur kurz mitteilen, dass Rubia sich mittlerweile (nach
nur gut einer Woche) bei uns schon so richtig zu hause fühlt. Sie lebt
auf, ist nicht mehr so ängstlich wie anfangs und trotzdem ist sie
drinnen ruhig und draußen beim Spielen ein "wilder Feger"
Ihre beste Freundin Ninja sieht sie fast täglich und die zwei spielen
zusammen ausdauernd und richtig ausgelaasen. Es ist eine Freude ihnen
dabei zuzuschauen. Rubia war zusammen mit uns auch schon 2 mal (von
nachmittags bis abends) bei Ninja zu Hause. Wir sind zusammen spazieren
gegangen und später am Abend hat sie es sich dort neben Ninja gemütlich
gemacht und ist eingeschlafen. Es wird also bestimmt kein Problem
werden, wenn unsere Süße dort auf Urlaub geht.
Das kleine Problem, dass Rubia hinten durch die Küchentüre nicht
reinkommen wollte und davor sitzen blieb hat sich auch erledigt, da
Ninja letztes Wochenende bei uns verbracht hat und dann wie
selbstverständlich rein und raus lief, hat Rubia sich dann Sonntag auch
ein Herz gefasst und ist rein gekommen und ab dann hatte sie auch keine
Angst mehr.
Wir sind total glücklich mit unserer kleinen "Maus" und dankbar soviel
Glück gehabt zu haben, dass wir gerade sie bekommen haben.
Ich möchte mich nochmals bei Ihnen bedanken, dass Sie uns Rubia trotz
der Bedenken gegeben haben und versichern Ihnen, dass es Rubia in ihrem
jetzigen neuen Leben an nichts fehlen wird.
Liebe Grüße und noch einen schönen Sontagabend
wünscht Ihnen Monika Weidener
PS
Habe Ihnen ein paar Fotos angehängt
Monika W.

__________________________________________________________________________



Hallo ,

wie versprochen sende ich ihnen noch einige Bilder von Harley und seinen Kollegen. Heute fand ein Treffen mit Familie Winkelmann (Rooney) in der Buga, D,dorf statt. Luna konnte wegen Zwingerhusten leider nicht kommen, wir wollen uns eh öfters treffen.

Harley geht es gut und er entwickelt sich weiter ganz prächtig.

Bis bald mal

Schönes Wochenende noch

Liebe Grüße

Familie S./B. & 8 Pfoten aus D,dorf

___________________________________________________________________________

Hallo ,
Kira und Luna sind nicht mehr zu trennen. Neuerdings durchpflügen sie
unser abgeerntetes Gartenstück
so das man meinen könnte, man wäre auf einem Truppenübungsplatz der
Bundeswehr. Den daraus folgenden
Fellzustand brauchen wir wohl nicht erwähnen.
Aus Nachbars Garten fallen jetzt die reifen Walnüsse runter und
verhelfen den beiden zu einer leckeren Zwischenmahlzeit.
Luna ist vor 4 Wochen kastriert worden und hat alles gut überrstanden.
Kira wird auch langsam etwas ruhiger und kommt
immer mehr in ihrem neuen zu Hause an.
In der letzten Woche sind wir, wie damals Maria zu ihrem Kind, zu einem
Kittenkater gekommen.
Nach einer Zeit in Quarantäne haben wir den Kater mit den beiden Hunden
bekannt gemacht.
Und siehe da, wie unser Tierarzt bei der Untersuchung des Katers schon
richtig bemerkte, hat
Luna ihn adoptiert. Kira steht unterstützend zur Seite, weis aber noch
nicht so recht was sie mit " Juppi" anfangen soll.
Er ist ja noch nicht so wieselflink wie sie und auch noch soooo klein.
Wenn sie Interesse haben sollten, da sich um das Auffinden des Katers
eine Geschichte ereignet hat, haben wir eine kleine HP eingerichtet.
Auf der sind die lustigsten Bilder der neuen Truppe zu sehen.
www.bestof-juppi.de
Wir haben uns erlaubt auf der Linkseite einen Link von Tiere in Not
Griechenland einzustellen.
Einen schönen Sonntag noch wünscht Ihnen
Familie K.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

anbei ein par Bilder von Cesar die wir am Wochenende gemacht haben.

Der ist so süß dass alle in der Familie begeistert sind und froh das wir Ihn haben.

Gruß

Familie C.

______________________________________________________________________________


Hallo ,

anbei übersenden wir ihnen einen kleinen Ausschnitt aus dem Leben von Kioubli. Er macht jedenfalls den Eindruck das er sich seeeeehr wohl fühlt. Er ist ein richtiger Schmusebär. Auch das gemeinsame Spielen mit unserer Kleinen Easy macht ihm auch sehr viel Spaß. Abends ab 20.00 Uhr wird sich dann schön breit auf dem Sofa hingelegt und es wird vorab geschlafen bis es dann ab 23.00 Uhr ins Bett geht. Was ihm nicht ganz so behagt ist das nass-kalte Wetter hier in Deutschland und der kalte Wind. Naja wenn man aber total frei auf der riesengroßen Hundewiese laufen kann und sich so richtig schon abspeeden kann - dann ist das kalte Wetter ganz schnell vergessen.

LG und alles Gute senden Michael & Tanja R. PS.: bald gibts neue Bilder

_____________________________________________________________________________

Hallo,

heute ist Tino (Raoul, Ice) auf den Tag genau ein Jahr bei mir. War das ein aufregender Tag, der 13.10.2008!

Wir haben uns wunderbar aneinander gewöhnt. Er ist nachwievor lieb und freundlich mit allen Hunden und allen Menschen, ein bisschen schüchtern, ein ganz schöner Dickkopf, ruhig und gelassen, und ein großer Schmuser. Ich hänge einige Fotos an, die ich vor ein paar Wochen in Holland gemacht habe. Er liebt das Meer fast so sehr wie seinen Freßnapf!

Nochmal vielen Dank an Sie Drei - ohne Sie hätte ich diesen wundervollen Hund nicht!

Herzliche Grüße

Ihr

Holger A.

__________________________________________________________________________

Hallo,

Ich habe heute abend Stratoula entdeckt und ich sitze hier seit Stunden und mir rollen die Trainen.
Viel wichtiger als das Geld ist ja ihre Vermittlung. Ich habe mich bereits mit einigen leuten in Verbindung gesetzt und alle sind bereit, aktiv nach einem Zuhause oder einer Pflegestelle zu suchen.

SEhen Sie überhaupt eine Chance, dass der Hund einen Umzug nach Berlin bewältigen kann, wenn er eine gute menschliche Führung bekommt?

Wollen wir morgen einmal telefonieren? ich bin bis 17.00 Uhr ganz gut zu erreichen.
Ganz herzliche Grüße von Frieda, Viktor und mir, die es alle drei gut haben.

PS: ich habe damals die RTL-Produktion über Hundephobie übrigens abgebrochen, weil die Redakteure wollten, dass Frieda Sachen macht, bei denen sie sich sicher nicht wohlgefühlt hätte. Deshalb gab es keine Sendung. Wir behandeln jedoch ganz ohne TV gerade zwei autistische Kinder sehr erfolgreich von der Hundeangst.
Außerdem hat Frieda jetzt einen Nachbarsfreund, mit dem sie täglich spielt. Es ist ein Jahr aber wie ein Welpe und die zwei sind sehr putzig zusammen.
Ich mache mal ein kleines Fotoalbum und schick es Ihnen.

________________________________________________________________________

Hallo ,
leider kommen wir erst jetzt dazu und uns wieder zu melden ....
Aber das wichtigste .. Shaya geht's gut und die Eingewöhnung könnte nicht besser laufen.
Shaya ist "voll integriert" und alle haben Spaß mit Ihr ....
Balou ist absolut Ihr neuer "Leithund" und an ihm orientiert sie sich komplett!

Bis dahin
Gisela und Frank 

____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich sitze gerade vor meinem PC und wollte E-Mails löschen, als mir Ihre E-Mails ins Auge gefallen sind. Mit Erschrecken ist
mir dabei aufgefallen, dass wir uns gar nicht mehr bei Ihnen wegen Nicos gemeldet haben. Bei uns ist im letzten Jahr so viel drunter und drüber gegangen( Krankheiteit plus Sterbefall in der Familie und diverse Wasserschäden im eigenen Haus), dass
man irgendwie darüber hinweg gekommen ist sich zu melden. Dass soll jetzt keine Entschuldigung sein, denn wir wissen ja wie sehr sie an Nicos hängen, also; es tut mir leid und ich gelobe Besserung. Ich würde sagen, dass ich wirklich keine Sekunde bereue, diesen tollen Hund bei uns aufgenommen zu haben. Er ist wirklich total unkompliziert. in unseren schwarzen Rüden hat er auch seinen Spielkameraden gefunden. Die beiden toben wirklich den ganzen Tag auf dem Hof rum oder stellen irgendeinen Unfug an. Mittlerweile ist er auch kastriert (aber keinen deut ruhiger)! In den Anhang habe ich noch ein paar Bilder gepackt. So, wie gesagt hoffe ich das Sie nicht zu böse auf uns sind und hoffe auf baldige Antwort.

Mit freundlichen Grüßen aus Coesfeld

Dirk S.

_________________________________________________________________________

Guten Tag ,

jetzt ist die kleine schon einige Zeit bei mir und wir wollten mal wieder
berichten, leider nicht so viele gute Fotos, viele sind verschwommen aber
ich mache ständig neue. Die besten habe ich jetzt einfach mal mitgeschickt. :-)
Die kleine ist ein Traum, sie liebt Autofahren, ist zu allen Hunden
aufgeschlossen und wenn sie mit Emma (eine vom Stall) auf dem Feld tobt
knurrt sie als währe sie ein Kampfhund. ;-) Vor Pferden hat sie auch keine
Angst mehr und sie hilft mir immer schön beim Box ausmisten. :-))
Ich habe gehört Ally kommt am Di auch nach Deutschland, wenn Ally wie
Gracie ist dann wird auch sie ein 100%tiger Traumhund. :-)
Einen Zahn habe ich von ihr auch im Trockner gefunden und durch meinen
Gartenzaun passt sie jetzt auch nicht mehr. Wollten schon einen extra Zaun
ziehen.
Bei den Eltern von meinem Freund darf sie auch öfters schlafen und da wird
sie ja sowas von verwöhnt...., da fühlt sie sich auch super wohl und ich
bin total abgeschrieben. Couch schlafen und 6 Hände die sie gleichzeitig
streicheln......
Wenn die kleine etwas älter ist darf sie mit ihnen zum wandern gehen. Das
gefällt ihr sicher, wenn wir gassi gehen und es gibt Hügel, sie ist sofort
oben. :-) Ich seh schon, wenn ich dann mal meinen Hund wieder einmal haben
möchte, brauch ich einen Termin. :-)

Fürs erste genug geschrieben, viel spass beim Fotos angucken.

Viele Liebe Grüße

Elisabeth & Gracie

___________________________________________________________________________

Hallo !!

Wir sind wieder da aus unserem Urlaub- zwar erst einige Stunden, aber dennoch hatte ich schon Zeit, um auf Ihrer homepage zu schauen! Das Video von Thelma und Louis ist ja einfach nur traurig... man kann nichts außer weinen bei dem Anblick....HOFFENTLICH haben die beiden Glück und können irgendwo unterkommen, wo es ihnen gutgehen wird!
Klasse, daß Ylvi endlich hier in Deutschland angekommen ist und nun richtig behandelt werden kann!!!
Als ich bei den Hündinnen geschaut habe, habe ich erst gedacht, unsere Suri ist dort... Die Mara sieht ja fast genauso aus wie unsere Maus!!!! Echt der Hammer.. Nur eine etwas längere Schnauze hat sie!! Und etwas schlanker ist sie ! Echt süß!!! Falls sie eine Pflegestelle braucht und sie vom Charakter her lieb ist- besonders zu den Kindern und Suri.... könnten wir ja mal sprechen......
Aber erstmal zu unserem ersten Urlaub mit Hund: es hat alles wunderbar geklappt und Suri hat alles gut weggesteckt. Ich glaube, sie hat es auch ein wenig genossen, daß wir immer alle da waren ;O) FAST immer ; wir waren mal im Kino oder Essen oder im Schwimmbad.. da kann sie halt nicht mit. Aber sie bleibt ja auch problemlos mal allein und umso mehr hat sie sich gefreut, wenn wir wiederkamen! Nur heute morgen hat sie mir furchtbar leid getan.... Ich war Brötchen holen, es hat furchtbar geregnet, sie mußte draußen warten und es war tierisch voll in dem Laden... Als ich wieder raus kam, war Suri klitschenaß geregnet, hatte voll Angst- der Schwanz hing fast unter ihrem Bauch und sie hatte sich total eingekrümmt.... Viele Menschen gingen an ihr längst... Das war schlimm, sie so zu sehen! Aber als ich raus kam und sie so sah und sofort ihren Namen rief, freute sie sich wie immer tierisch und als wir dann wieder losgingen, war sie sooo stolz und marschierte ab, die Ohren nach hinten gespitzt, Schwanz bis ganz oben und voll die stramme Körperhaltung.. Das sah echt so aus, als wollte sie sagen : "Und ich habe WOHL eine Familie"...Sie ist so goldig und liebenswürdig!!
Niemals könnten wir sie wieder wegdenken! Mein Mann hat es schon schwer mit ihr... Das ist wohl wahr! Aber er gibt sich Mühe und versucht, mit ihr auch allein mal loszugehen! Nur da ist sie voll anders und ängstlich.. Besonders jetzt im Urlaub! Da war nichts mit Schanz nach oben.......Sie ist total auf mich fixiert! NUR auf mich... Ich denke einfach mal, sie hat sicherlich mal schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht?! Aber mein Mann hat Suri trotzdem voll lieb und schmust auch mit ihr ;O) Und wenn er nach Hause kommt, freut Suri sich auch dolle und wedelt mit dem Schwanz!
So, ich denke ich hab genug geschrieben... Ein wunderschönes Restwochenende wünsche ich Ihnen und ihrem Mann! Und natürlich Bolle, Tiffi, Lacey und dem anderen Hund, wo wir den Namen nicht mehr wissen! Vielleich schicke ich Ihnen noch ein paar Bilder, wenn wir sie hochgeladen haben!

Liebe Grüße
Maria S.

__________________________________________________________________

Liebes Team,

Anlässlich Aileen´s einjähriges bei uns, melden wir uns mal wieder mit neuen Bildern und Bericht ihrer Fortschritte.
Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht... Nun ist die Maus schon ein ganzes Jahr bei uns und wir haben die Zeit nur so rasen sehen!

Aileen ist gut drauf und sehr lernbegierig. Je mehr Vertrauen sie aufbauen konnte, umso lieber mag sie "Arbeiten"!
So allmählich kann sie die wichtigsten Komandos, womit wir uns ja bewusst sehr viel Zeit gelassen hatten, weil sie erstmal verstehen lernen musste,
dass Menschenhände ihr kein Schmerz mehr zufügen möchten, sondern ihr Halt geben wollen ... und natürlich Liebe!

Sie macht es wirklich ganz toll! Selbst ein "Full House" aufgrund einer Feierlichkeit, mit Menschen, die sie noch nicht kannte, sind nun kein Problem mehr und
sie lässt sich mit Vorliebe kraulen, sobald Sicherheit durch Frauchen oder Herrchen gegeben ist! Ja ja... Aileen ist nun sogar bei meinem Mann anhänglich und
sucht seine Nähe..oder Schutz bei Unsicherheiten! Doch nichts geht über ihr Rudel... Casper (Klar :-) ihr Beschützer und Liebster) und ihre liebste Freundin
Ronja (sie liebt die Süße einfach)! Zu dritt unterwegs ist für Aileen einfach dass Größte ;-)

Für Eure "pflegefälle", wie Thelma und Louise und die Maus Ylvi und natürlich alle Anderen, wünschen wir viel viel Glück! Wie Ihr wisst, haben wir keinerlei
Kapazitäten, aufgrund unserer sich sehr bald ändernden "Situation" (Wisst schon ... *zwinker*) ...dennoch möchten wir Euch eine kleine "Hilfe" zukommen lassen!

Hut Ab, für Eure Arbeit und alles Glück dieser Erde für alle Fellnasen und Euch und Eure Arbeit!

Viele liebe grüße senden Euch Aileen mit Casper, den Langohren und Fam. N.

____________________________________________________________________

Guten Tag !

Hier noch einmal Rückmeldung von Rocky :-)

Rocky hat sich ganz fantastisch bei uns eingelebt und kommt mittlerweile richtig aus sich raus.
Nur das kleine "Fußbeiß-Problem" auf der Wiese haben wir noch nicht ganz in den Griff bekommen. Je nach Laune
übertreibt er da manchmal immer noch gerne ;-) Aber wir hoffen das wir das noch gänzlich in den Griff bekommen
werden. Ansonten hat Rocky uns alle ganz schön in Bewegung gebracht. Die täglichen Gassirunden weiten sich gerne schonmal auf zwei
Stunden aus :-) Auf jeden Fall ist er eine große Bereicherung für uns!

Im Anhang sende ich noch ein paar meiner Lieblingsbilder von Rocky, unter anderem eins von ihm und seiner Neufundländerfreundin Maja :-)

Herzliche Grüße

Mirella F. und Familie

______________________________________________________________________

Hallo,

wie versprochen nun ein erstes Handy-Foto von dem Traumpaar.

Schöne Grüße

Fam. M.

__________________________________________________________________

Hallo!

Nach längerer Zeit hier nochmal ein kleiner Gruß von uns.
Uns allen geht es sehr gut und auch über Krümel kann man nur Positives berichten.
Ihm geht es einfach super.
Letzte Woche waren wir zum ersten Mal mit ihm in Holland und das stundenlange Spazierengehen
am Strand und das Möwenjagen haben ihm einfach nur Spaß gemacht.
Und dann die vielen Hunde...!
Er liebt ja alle Hunde und rast in einem Affenzahn zu jedem hin den er sieht.
Zum Glück können wir ihn mittlerweile fast überall frei laufen lassen, so dass er sich sich auch richtig austoben kann.
Er hat eine solche Energie, dass er locker mit Sookie mithalten kann. Meine erste Sorge, er würde vielleicht nicht so ausdauernd spazieren gehen können,
war vollkommen unbegründet.
Anbei noch ein paar Fotos aus Holland, damit Sie sich selber einen Eindruck machen können
wie gut es ihm geht.
Bis demnächst,
ganz liebe Grüße an alle,
Daniela, Arno, Sookie und Krümel

____________________________________________________________________

Hallo ,

anbei bekommen Sie einige schöne Bilder von Bella. Der süßen Maus geht es
super gut, ich hoffe das sieht man auch. ;)

Liebe Grüße
Anna M.

___________________________________________________________________


Hallo ,

Rio ist wie schon bei seiner Ankunft ein Schätzelchen. Er war von Anfang an nie nervös oder ängstlich. Angst hat er nur vor älteren Menschen und durch Türen an einem vorbei zu gehen.Er hat die Umstellung gelassen und freundlich gemeistert. Nachdem er 3 Tage unser Haus und Garten von innen und aussen markiert hatte fühlte er sich noch wohler. Durch seinen Charme hat er es sogar geschafft, dass unser schwieriger Kater Miu ihn jetzt mag. Rio ist sehr verspielt und liebt die Kinder, die auch ganz toll mit ihm spielen. Vor allem liebt er die Kuscheltiere unserer Tochter Laura. Er hat sich schon einen ganzen Korb voll gesammelt, die jetzt ihm gehören. ( Am liebsten die Geräusche von sich geben.) Rio ist sehr verschmust, aber nie aufdringlich. So langsam weiß er auch dass er Rio heißt und kann ein paar kleine Kommandos. Beim Spazierengehen muß er noch an der Laufleine bleiben, da er sobald es los geht nur seiner Nase folgt und noch sehr abgelenkt ist. Aber das schafft er auch bald noch, er hat ja noch viel Zeit. Wir sind sehr glücklich mit unserem Rio Schätzelchen und wir glauben er auch. Und irgendwann wird er alles Schlechte dass er in seinem Leben erlebt hat vergessen haben. Viele liebe Grüsse, Familie S.

PS:Wir melden uns bald wieder mit neuen Bildern!!
_____________________________________________________________________________

Hallo ,

wir haben den Jammerlappen bereits gebändigt, bzw. durch Lina bändigen lassen. Wenn Sie zuviel jammert bekommt sie einen Knebel ins Maul siehe Foto. ;-)
Außerdem hat der quitschende Stoffbello nun eine richtige Aufgabe, er beruhigt die Kleine wenn sie nachts alleine schlafen muss, da hat Lina nämlich keinen Bock drauf.
Eine Änderung gibt es aber im Leben des kleinen Jammerlappens, sie wurde nämlich umgetauft, sie hört jetzt... ähhmm soll auf den Namen Bibi hören, denn wir sind der Meinung sie hat mehr Ähnlichkeit mit Bibi Blocksberg, der kleinen Hexe, als mit einer rosa Grinsekatze. ;-)

Liebe Grüße
Familie N.
______________________________________________________________________________



Hallo !

Hier melden sich wieder einmal Jamie, Jenny und Bärbel Peukes aus Ennepetal.

Jamie hat sich so wunderbar eingelebt, dass er nicht wieder zu erkennen ist. Er ist ein kleiner, mittlerweile sehr selbsbewusster Kerl, der sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt. Er verträgt sich mit allem und jedem, und hat sehr viele Freunde gefunden.

Es vergeht kein Tag, an dem er das tägliche Spieltreffen mit seinen Freunden verpasst. Jamie muss täglich gefordert werden, und es macht uns auch sehr viel Freude, zu sehen wie glücklich er dabei ist.

Zuhause rennt er den ganzen Tag mit irgendeinem seiner Quietsche-Tierchen rum und hält uns dabei auf Trab.

Seine Allergie haben wir wunderbar in den Griff bekommen.

Viele liebe Grüße,
Jamie, Bärbel und Jenny P.
__________________________________________________________________________


Hallo ,

jetzt haben wir unseren Anton heute genau 5 Wochen und es ist Zeit, Ihnen auch mal ein paar Bilder zuzusenden.

ANTON hat sich vom ersten Tag an bei uns wohlgefühlt und unsere Herzen erobert. Er ist ein Allesfresser und liebt Karotten.
Zu Beginn hatte er ziemlich viel Angst vor unserem Hausflur, den Treppenstufen, der Haustür (mit Glasscheibe) und eigentlich allem. Die ersten zwei Tage ist er alleine nicht aus dem Wohnzimmer heraus gekommen und auch nur auf dem Teppich gelaufen. Der Parkettboden im Wohnzimmer war ok, aber das Laminat im Flur ging gar nicht. Wir haben dann ein paar Läufer verteilt und von da an hat ANTON jeden Tag ein neues Zimmer erkundet.
Unsere offene Treppe in die zweite Etage wurde zuerst auch beharrlich gemieden, aber nach ein paar Versuchen direkt nach den Spaziergängen an der Leine, war auch dies kein Problem mehr. Heute ist die Treppe ein beliebter Ort um den Staubsauger aus sicherer Entfernung zu beobachten und auch ein guter Aussichtsort, um zu sehen, wie weit man schon angezogen ist, denn der Herr kommt erst runter, wenn es sich schon so früh am Morgen schon lohnt. Ein Frühaufsteher ist er nicht!

Überhaupt hat er lustige Eigenarten, er liebt diesen kleinen "Fellknochen" und nimmt ihn mit ins "Bett". Das ist dann so, wenn er müde ist und wir den Fernseher abends an haben (also nach dem letzten späten Ausgang auch nicht mehr weg gehen) dann steht er plötzlich auf, nimmt den kleinen Knochen, geht ratz fatz die Treppe hoch und legt sich schlafen... bis zum nächsten Morgen!

Bei Spaziergängen ist er sehr lieb und agil... neben dem Fahrrad läuft er auch super und was ihm am meisten Spaß macht ist Buddeln und sich in der Jauche welzen, dann muss er allerdings in die Wanne und das mag er gar nicht. Daher überlegt er sich das mit dem Welzen nun eher zwei mal.

Heute waren wir am Bodensee und auch das war ein tolles Erlebnis, Wasser ist zwar nass, macht aber dennoch Spaß.
Ich könnte noch lange so weiter schreiben... ANTON ist genau der richtige Hund für uns und wir hätten uns nicht träumen lassen, dass wir mal einen so lieben, freundlichen und tollen Hund bekommen.
DANKE!

Viele Grüße,
Corinna & Matteo
____________________________________________________________________________


cooper ist gut angekommen und fühlt sich sichtlich wohl er ist dankbar und lernt sehr schnell wir haben ihn nun schon 4 wochen bei uns er ist 4 monate alt und sieht seinen bruder florie fast jeden tag. grüsse aus stuttgart ihre b.
___________________________________________________________________________


Guten Tag.

wir wollten Ihnen mal ein paar Fotos von EMMY schicken.
Ihr geht es gut und sie hat sich sehr gut gemacht und hat auch kaum noch
Angst vor etwas, das einzigste was sich nicht bessert ist das sie an der
Leine nicht macht, sondern nur im Garten ohne Leine.

Wir wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende
Kathi W. + Pierre Z.

____________________________________________________________________


Ein freundliches Hallo an alle Tierschützer aus Griechenland !

Mein Name ist Duke – vorher Robin – und ich wollte mal schnell von meinem neuen Zuhause berichten. Schnell deshalb, weil ich nicht viel Zeit habe. Es gibt soviel zu erkunden hier und alles ist sooo spannend!

Anfangs habe ich mich vor Allem und Jedem gefürchtet und ich habe fast nur auf meiner Decke gelegen. Da wars sicherer! Ausserdem musste ich mich erstmal von meiner OP erholen die ich gleich nach Ankunft im kalten Deutschland hatte. Ich hatte eine fürchterlich tiefe Schnittwunde am Schultergelenk, aber das ist nun schon komplett verheilt und ich muss keinen blöden Verband mehr tragen J

Meine Familie sagt ich wäre nun eine Hibbelfutt. Was das ist? Weiß ich auch nicht so genau. Ich glaube die meinen das ich überall meine Nase mit dabei habe und ich draußen flitze als wenn ich den 1. Preis im Hunderennen gewinnen will ;-)

Tja, so bin ich nun mal! Nicht aufzuhalten und ich werde die Hundeherrschaft an mich reißen J Denn ich teile mir mein Außenrevier mit einer Horde Gleichgesinnter. Und wenn ich groß bin, werde ich denen zeigen wer hier das sagen hat. Noch habe ich hier nichts zu melden, aber glaubt mir… das werde ich bald ändern.

Ich finde es total schön hier und fühle mich absolut wohl. Ich mag alle Menschen und Tiere und bemühe mich alles richtig zu machen. Ich habe sogar mal das Wort „Traumhund“ von meiner Familie gehört und das hat mich schon ganz schön stolz gemacht J

Ich habe auch von Anfang an nichts kaputt gemacht und mein Geschäft immer schön draußen verrichtet. Auch wir Griechen wissen was sich gehört.

Ich bin auch vor zwei Wochen eingeschult worden… aber hm… ich warte bis heute noch auf meine Schultüte ;-) Frauchen ist aber super zufrieden mit mir und sagt das ich sehr schnell lerne. Sitz, Platz, bei Fuß und Pfötchen geben kann ich nämlich schon.

Mein Herrchen geht total gerne mit mir Gassi, weil ich schon so toll zurückkomme wenn er mich ruft und alle Leute die mich sehen immer sagen, wie schön ich doch bin.

Als ich hier in Deutschland angekommen bin wog ich gerade mal 13 kg und war übersäht mit kleinen Wunden und Narben. Das war viel zu wenig Gewicht und ich war nur Haut und Knochen. Nun wiege ich schon 18 kg, aber mein Idealgewicht wäre wohl so ca. 20 kg. Aber das wird jawohl zu schaffen sein J Schmecken tuts mir jedenfalls. Doch zu schnell zunehmen darf ich auch nicht, sagt der Tierarzt denn ich habe eine zertrümmerte Hüfte. Ich weiß nicht mehr genau was passiert ist, dafür war ich wohl noch zu klein, aber es muss schlimm gewesen sein.

Jetzt geht’s mir aber gut und es wäre ja gelacht wenn wir das alle zusammen nicht hinbekommen werden.

Ein herzliches Wuff Wuff

Euer Duke (adelig bin ich auch schon *hihi*)

___________________________________________________________________


Hallo ,

Nun sind schon wieder zwei Tage vergangen seit Summer bei uns ist, anbei auch ein paar Bilder. Sie ist wirklich eine süße Maus und kann sich ganz schön behaupten. Ab und zu knurrt sie unseren Eddi noch an, in der Küche – ich denke mal wegen Fressen. Heut haben die beiden schon ordentlich getobt und spazieren waren wir auch schon viel, den Strand, die Ostsee mag sie besonders gern. Da kann man den Möwen und Raben mal kurz hinterher laufen, aber leider nur an der Leine.. J Stubenreinheit funktioniert auch schon sehr gut!

Viele liebe Grüße und danke noch mal für ihren und Frau Lange`s Einsatz

Manuela B.

____________________________________________________________________


Hallo ,
hier mal wieder ein Bild von unseren beiden Rackern.

Bisher konnten wir Dora nicht abgewöhnen, sich nachts heimlich in's Bett zu schleichen. Wie auch? Wir merken es ja nicht. Sie geht ganz raffiniert zu Werke.

Wir haben alle viel Spaß mit ihr und sie bringt richtig Leben in die Bude.

Liebe Grüße

Gabi F.

_____________________________________________________________________

Hallo ,

Toffee ist in Hamburg gut angekommen und fühlt sich sehr wohl.
Als Anhang haben wir ein Foto beigefügt. 

Liebe Grüße von Fam.G. und Toffee

___________________________________________________________________

Hallo ,

Melina hat sich jetzt schon gut entwickelt. In der Wohnung fühlt sie sich sehr wohl, nur wenn wir nach draußen mit ihr gehen, hat sie zuerst Angst, aber sie schnuppert alles ab und fühlt sich jetzt sicherer. Vor fremden Menschen und Hunden hat sie noch Angst. Am Sonntag waren wir mit ihr im Wald, dort hat es ihr sehr gut gefallen und sie ist weit gelaufen. Sie geht auch schon sehr gut an der Leine.
Unsere Tierärztin hat die Fäden gezogen, nur einer war schon eingewachsen, den hat sie nicht ganz heraus bekommen. Man muss das nun beobachten, ob der Faden herauswächst, wenn nicht, muss es aufgeschnitten werden. Unsere Tierärztin schätzt ihr Alter auf ca. 3 Jahre.
Ist Melina auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden? Falls nicht, müßten wir das noch machen lassen.

Als Anlage ein paar Fotos von der süssen Maus!!!

Viele Grüße

A. R.

_________________________________________________________________

Benny/Blacky ist nun schon seit fast 5 Monaten bei uns.

Die Euphorie der ersten
Zeit, als er uns täglich aufs Neue überrascht hat, ist nun einem ganz
normalen Alltag gewichen. Benny hat sich ohne wenn und aber in unsere
Familie eingefügt.
Obwohl er nur ganz wenig kannte, ging er von Anfang an sehr gut bei Fuß, war
immer willig, sehr unterwürfig und absolut lernbegierig. Er weiß sehr genau
wann es Leckers gibt und was er dafür leisten muß. Er orientiert sich sehr
an unserer Luna.
Obwohl ich, nachdem wir unser Mäxchen unter tragischen Umständen haben
einschläfern lassen müssen, keinen neuen Hund mehr haben wollte (und auf gar
keinen Fall einen, der wie Max aussieht und schon mal überhaupt keinen aus
dem Ausland) ist Benny DAS BESTE was uns passieren konnte.
Ich denke sehr oft das er sich bei Max informiert haben muß, wie er sich bei
uns zu verhalten hat. Beide Hunde sind sich nicht nur äusserlich sehr
ähnlich, sondern auch im Wesen.
Benny hat sich sehr schnell in mein Herz geschlichen, obwohl er letztendlich
nur zu uns kam, wei mein Mann unbedingt einen Hund wie Max haben wollte. Ich
stand dem Ganzen äußerst skeptisch gegenüber und wenn Benny nicht so eine
ARME WURST gewesen wäre, wäre er auch wohl nicht bei uns gelandet. Man mußte
einfach Mitleid mit ihm haben.
Nun, Benny hat uns ganz entschieden über den Verlust von Max hinweggetröstet
und seinen Platz bei uns und in unseren Herzen eingenommen. Er versteht sich
gut mit Luna, auch mit allen anderen Hunden und auch unsere erwachsenen
Söhne hängen sehr an ihm.
Wir alle hoffen das er uns möglichst lange begleiten darf und wir viele
schöne Jahre miteinander verbringen können.
BENNY IST ANGEKOMMEN
Wir sagen allen die Benny dabei geholfen haben den Weg zu uns zu finden ein
ganz herzliches DANKESCHÖN.
Ein besonderes DANKE geht an Evi und Katherina vom Tierheim in Karditsa, die
Benny 4,5 Jahre in ihrer Obhut hatten und ihm, obwohl er von anderen Hunden
gemobbt wurde, ein Überleben ermöglicht haben.
Er ist ein liebes und fröhliches Kerlchen und hat keine Macken. Wir sind
alle total glücklich mit ihm.

Liebe Grüsse von Familie J.mit Luna und Benny

__________________________________________________________________


Hallo ,
Lexi lebt sich prima bei uns ein.Seit Sonntag Morgen frisst sie wieder, und mit den Katzen läuft es inzwischen auch schon ganz gut. Lexi verbellt die Katzen nicht mehr, und knurrt auch nicht wenn einer der Stubentiger an ihr vorbei läuft ! Und die Katzen fauchen+knurren Lexi auch nicht mehr an ! Mit Toshy(unserer großen Katze) hat Lexi sogar schon "Nasen-Kontakt" aufgenommen :o) Und die vier liegen auch friedlich in einem Zimmer, ohne das man sich gegenseitig großartig beachtet.Tag für Tag kann man die Fortschritte sehen.
Am Sonntag waren wir mit der Süßen das erste mal im Schrebergarten von Tina`s Eltern. Kaum hatte ich Lexi abgeleint, ist sie schon wie eine verrückte durch den Garten getobt! Ich hätte nicht gedacht das die Kleine so schnell rennen kann ! Als Lexi dann durch eine Öffnung im Zaun in den Nachbarsgarten wollte, und ich "Nein" gesagt habe, hat sie SOFORT gehört.
Lexi ist -nach wie vor- anhänglich, aber sie läuft uns nicht mehr immer hinterher, wenn einer den Raum verlässt. Sie legt sich nachts auch nicht mehr im Bett zwischen uns in die Mitte! Entweder sie schläft auf der Couch im Wohnzimmer, oder sie rollt sich am Fußende zusammen.
Und wir haben festgestellt:Lexi ist ein "Schön-Wetter-Hund" ! Lach, seit zwei Tagen regnet es bei uns, und wenn der Regen zu doll wird,wird sie immer langsamer,bis sie fast stehen bleibt...wenn es dann an den Rückweg geht:Da wird sie plötzlich wieder gaaaaanz schnell. ;o)
ein gaaaaaaanz liebes Mädchen, und wir sind froh sie bei uns zu haben!!!!Ich habe Euch noch ein paar neue Fotos mitgeschickt.Wir hoffen das Mäxchen Lexi nicht mehr soo doll sucht! Aber bald hat er ja auch Terry :o)


Liebe Grüße

Bianca und Tina