Hallo ,

hier schicke ich Ihnen die versprochenen Fotos. Es sind nur einige von vielen. Wir machen täglich Fotos um die Entwicklung und Wachstum festzuhalten.
Ich hoffe die Bilder kommen an, sonst melden Sie sich bitte noch einmal.
Ein schönes verschneites Wochenende wünscht Ihnen Familie B.

Wir bleiben in Kontakt !!!

___________________________________________________________________________

Hallo ,

oh, wie schön :o) !
Ich hab mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass bei Shana
"RESERVIERT" steht.
Falls Sie ihre neue Familie noch kontaktieren, und von deren Seite
auch Interesse besteht, können Sie gerne meine Email- Adresse
weiter geben. Vielleicht kann man sich ja mal austauschen, Libby und
Shana sind ja immerhin Schwestern, die sich sehr ähnlich sind.
Es würde mich wirklich interessieren, wie sich Shana weiter entwickelt.
Libby wächst von Tag zu Tag und sie ist eine wirkliche
Schönheit !
Wie oft wir ihre Geschichte erzählen müssen !
Viele fragen wo denn dieser hübsche Hund her kommt... ;-)
Sie hat auch schnell gelernt stubenrein zu werden, ob am Tag oder nachts,
sie stellt sich an die Tür und bellt.
Sie ist unkompliziert, verschmust, kinderfreundlich, verspielt
freundlich, aufgeweckt und lernt schnell und gerne dazu.
Sie hat es geschafft alle unsere Erwartungen zu übertreffen.
Wie schön, dass wir es gewagt haben...! :o)
Alles Liebe und viel Erfolg weiterhin wünscht Ihnen und dem ganzen Team,

Stefanie L. mit
Julian, Leon und Libby

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich hoffe Ihnen geht es gut. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Energie für das neue Jahr, damit Sie noch ganz viele Hundeleben retten können!
Ich schicke Ihnen hier ein paar Bilder von Stella, die wir in Maja umgetauft haben, da sie auf diesen Namen besser hört und er so gut zu ihr passt.
Sie können gerne den unteren Text und die Bilder von Maja auf Ihrer Seite unter angekommen reinsetzen.
Wir wollen uns bei Ihnen bedanken, dass Sie uns damals Stella an Herz gelegt haben.
Sie ist genau so, wie Sie sie immer beschrieben haben. Wir alle (incl. Nachbarn, Freunde, alle Fressnapf Mitarbeiter usw.) haben uns so in sie verliebt. Glauben Sie mir, Stella hat hier alle um "die Pfote" gewickelt :-)! Sie ist so liebenswürdig, freut sich über alles und jeden, ist ruhig und wir streiten uns inzwischen, wer als nächstes mit ihr kuscheln darf! Sie kommt jeden morgen voller Freude auf mein Bett gehüpft und ich wiederum freue mich so sehr sie zu sehen und dann kuscheln wir erst mal ausgiebig mit ihr. Meistens bleibt sie dann noch liegen und schläft noch ne Runde ;-). Und sie hat auch schon ganz viele Hundefreunde hier, sie versteht sich mit jedem und hat so eine Freude wenn sie mit ihnen spielen darf.
Kurz: Stella macht glücklich!!!

Viele liebe Grüße
von Maja, Sanja, Leonie und Andreas

___________________________________________________________________________

Hallo ,

nun wird es Zeit, Ihnen einen kleinen Bericht über Lillys (Jinny)
Eingewöhnungszeit zu schreiben.
Wie Sie der ersten Zeile entnehmen, haben wir Jinny in Lilly umgetauft. Wir
konnten uns mit dem vorgegebenen Namen nicht recht anfreunden.
Die ersten Tage waren für uns alle recht aufregend und dazu besonders schön,
dass wir durch die Weihnachtsferien viel Zeit für unseren neuen Hund hatten.
Lilly war anfangs sehr scheu und trauerte ihrer Pflegefamilie nach. Den
ersten Tag aß uns trank sie nicht, rührte sich kaum aus ihrem Körbchen
und beobachtete alles genau. Von Tag zu Tag taut sie mehr auf. Es macht
richtig Freude zu sehen, wie schnell sie lernt. An der Leine geht Lilly
schon gut
und hat gelernt an den Straßenübergängen zu warten und kennt bereits schon
alle Grundkommandos. An anderen Hunden hat sie noch kein Interresse
und geht gerne einen großen Bogen. Draußen ist sie ein wahrer Wirbelwind und
liebt lange Spaziergänge. Zuhause ganz das Gegenteil, ein Schmusehund.
Wir freuen uns sehr, unseren Familienhund gefunden zu haben.

Herzlichen Gruß, Familie D.

___________________________________________________________________________

Hallo ,
 
wir haben vor gut einem Jahr eine Hündin (damals Juritsa jetzt Marla) aus
dem Hundelager in Patras von Ihrer Organisation übernommen und seit dem
verfolge ich auf Ihrer tollen Homepage Ihre wahnsinns Arbeit. Nun habe ich
bei mir zu Hause angefangen ausrangierte Hundesachen, Handtücher und
Bettwäsche zusammeln, um sie Ihnen zukomen zulassen. Nun wollte ich mal
fragen was mit alten Bettdecken ist, können sie die auch gebrauchen oder
eher weniger. Was ist eigentlich mit Pferdezubehör und Kleintiersachen?
Wäre toll wenn Sie sich melden würden, damit ich das Paket fertig machen
kann.Marla geht es hervorragend. Sie ist jetzt nur noch ganz selten, das sie in so eine "merkwürdige Stimmung" fällt wie am Anfang. Man hat inzwischen immer mal das Gefühl einen Welpen vor sich zu haben so wie sie sich bewegt und benimmt. Ich darf sie nun auch überall anfassen (vorallem Hinten war es ein Problem) ohne das man angst haben muss das sie zuhapst. Mit Baloo ist auch alles super sie spielen im Garten und auf der Pferdekoppel rum, vorallem den Schnee finden beide total super. Anbei ein paar Bilder.

Vielen Dank und viele Grüße
Iris M. aus Kiel

__________________________________________________________________________

Hallo,

wie versprochen schicke ich Ihnen ein paar Fotos von unserer Tiny.
Tiny geht es sehr gut. Sie hat sich prima bei uns eingelebt. Es ist so,
als wäre Sie schon immer bei uns gewesen. Sonntags gehen wir immer in die
Hundeschule. Das macht Ihr und uns sehr viel Spaß. Überhaupt, haben wir
seitdem Sie bei uns ist immer viel zu lachen.
Vielen dank, daß Sie das für uns möglich gemacht haben.

Viele Grüße, senden Ihnen Tiny und Sandra B. mit Familie.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich weiß nicht ob sie sich an mich erinnern.Ich bin der Sohn von Frau Melzer.

Wir durften letztes Jahr Maja unser aller (damals kleines) Sorgenkind ein Zuhause geben.
Mittlerweile hat Maja eine weitere OP hinter sich gebracht.Heute kann sie ihr linkes Bein wieder fast normal bewegen.Das rechte is leider steif geblieben.
Das hindert sie aber nicht daran das ganze Haus auf zu mischen und sowohl Sheila,meine Mutter und mich in artem zu halten weil sie sich immer was neues einfallen lässt was man ja mal zerkauen oder weg tragen oder sonst was mit anstellen könnte!
Es ist jeden Tag wieder schön zu sehen wie sie mit Sheila relativ unbeschwert (für uns Menschen sieht es verscheinlich schlimmer aus als es für sie ist) rum balgt oder durch den ganzen Garten wetzt!
Sie hat sehr an Muskelmasse aufgebaut und frech geworden wie 5 Kinder!
Jetzt können wir auch mal nee halbe Stunde laufen was früher nicht möglich gewesen wäre!
Ja im anhang hab ich noch drei Bilder die ich heute gemacht habe!

Ich wünsche ihnen weiterhin viel glück bei der vermittlung!

Gruß Matthias M.
___________________________________________________________________________

Hallo ,

wie versprochen nun ein paar neue Bilder.. ich wünsche Ihnen und ihrer Familie sowie den dazugehörigen Vierbeinern auch noch ein frohes, vor allem gesundes Neues Jahr!
Wie schon im letzten Jahr berichtet hat sich Summer sehr gut gier eingelebt. Ich habe ja auch den Bericht über die Fahrt nach Kavala auf der Homepage gelesen, ich schaue des Öfteren, ob weitere Hunde schon wieder ein zu hause gefunden haben… J
Zu Summer möchte ich noch einen kleinen Rückblick geben. Dafür, dass sie ja nicht wohl behütet aufwachsen durfte, fügte sie sich sehr schnell in unseren Alltag ein. Ihr Geschirr ließ sie sich ja schon bei der Abholung ohne weiters anlegen und auch am nächsten Tag ging sie ohne zu zögern mit uns spazieren. An ihrem Geschirr hatte sie aber immer etwas rumzuzuppeln, sodass ich ihr nach drei Tagen ein Halsband kaufte mit dem sie super zu recht kommt. Stubenrein war sie auch sofort, immer wenn sie musste stellte sie sich an die Terrassentür und nach knapp drei Wochen kannte sie unsere Zeiten. Sie geht mit mir auch ab und zu einkaufen, sie ist so lieb und keiner kann glauben, dass sie noch nicht so lange bei uns ist. Ins Auto mochte sie die erste Woche nicht so gern (fahren war kein Problem), sie dachte wohl ich bringe sie wieder weg. Jetzt ist sie die erste im Auto wenn``s los geht und wenn unser Spaziergang beendet ist – zu hause ist es ja soooo schön! J Dem TA haben wir auch schon einen kurzen Besuch abgestattet, nur so zum eingewöhnen. (das Kaninchen meiner Freundin musste behandelt werden) Futter verträgt sie super, am Anfang habe ich zum Gewöhnen Reis und Hühnchen gekocht und jetzt gibt es Rohfutter mit Gemüse und ein paar Haferflocken, das bekommt unser Großer auch. Leider habe ich verpasst, sie am Anfang zu wiegen – jetzt hat sie 21 kg und das ist gut so. Mit anderen Hunden kommt sie auch gut zurecht, dass war am Anfang ihr größtes Problem. Sie ging immer gleich auf Abwehr, aber nun hat sie verstanden, dass im Regelfall die Hunde spielen wollen. Unser Großer ist ja sehr entspannt und da kann sie sich ne Menge abgucken. Am Strand kann ich sie auch schon frei laufen lassen (sie hört, lässt sich auch vom Spielen abrufen), im Wald kommt sie aber nach wie vor an die Leine!

Herzliche Grüße

Manuela B.

___________________________________________________________________________

http://www.tausend-toelen.de/mehr-stories/3-geschichten/148-die-geschichte-einer-griechischen-huendin-letzter-teil

Hallo, hab vielen Dank für Deine letzte liebe mail.
WEnn Du schauen magst, hier ist Tinka mit zu sehen. Es ging um Hundeschule in Berlin und ich sollte einen Hund mitbringen.
Tinka blüht ja bei so was richtig auf. Sie hatte innerhalb von 5 Minuten schon vor Sendebeginn alle Redaktionsmitglieder um die Knubbelpfötchen gewickelt.
http://www.tvbvideo.de/video/iLyROoafIPof.html

Sie bekommt jetzt ganz normale Augentropfen für gereizte Augen und es hat sich nicht verschlimmert. Die Sonnenbrille ist auch da, aber es war noch nicht nötig, weil hier nie die onne scheint. Sie trägt sie anstandslos und sieht aus wie eine "Tussi".
Morgen gehen wir wieder zur Tierärztin, weil sie seit Tagen einen breiigen Durchfall hat, der nicht verschwindet. Ich befürchte, die Vitaminmedikamente aus Amerika bekommen ihr nicht. Außerdem hat die Ärztin einen Augenspezialisten konsultiert und will das mit mir besprechen. Sie ist sehr bemüht!
Heute war Tinka zum zweiten Mal mit im Seniorenheim und hat alles ganz toll gemacht. Natürlich stielt sie mit ihrer Art den Großen die Show, was für Frieda und Zilla schade ist.
Die Maus hört super gut, aber tatsächlich nur auf mich, alle andren werden fleißig manipuliert und sie macht dann, was sie will. Als hätte sie ein großes Loch im Kopf, durch das Signale hindurch rauschen. Tolle Schauspielleistung.

Für die nächste Reise wünsche ich wieder viel Kraft!!!!!! Ganz liebe Grüße auch an Evi
von Maja

_____________________________________________________________________________

Hallo,

wir sind alle gut angekommen. Maddie hat alles prima überstanden. Sie hat
auch ihr Futter in windeseile verputzt und das Futter vom Carlos gleich mit.
Sie ist ganz lieb und total aufgeweckt, sie scheint überhaupt keine Angst zu
haben. Zu meinem Kind ist sie lieb und den Katzentest hat sie auch bestanden.
Sie hat bis 6 Uhr morgens prima durchgeschlafen und rollt sich auf den
Rücken, wenn sie gestreichelt wird. Ich glaube, sie fühlt sich pudelwohl.
Wir sind alle sehr glücklich mit Maddie. Vielen Dank für Ihr Vertrauen.

Es grüßen sie ganz lieb Ayleen M. und Familie.

Besonders liebe Grüße senden meine Eltern

_____________________________________________________________________________


Guten abend!!

Erst mal möchten wir uns noch mal bedanken das wir thea bei uns auf nehmen durften .... sie is einfach ein super toller hund!!!
Thea hat mich als bezugsperson schnell angenommen.... wir haben vom ersten tag an viel gekuschelt und geknuuuutscht :-)
sie hat als wir zuhause ankahmen natürlich piepi und kakki ine küche gemacht... wir haben da die augen ganz schnell und fest zu gedrückt!!!
leider war sie zuhause noch genauso extrem ängstlich wie am flughafen total verkrampft und panisch das raus gehen und piepi machen ging garnicht....
jetzt kommt sie schon wenn ich sie rufe wenn ich auf der couch sitze abends wenn alle schlafen da haben wir unsere zeit für einander
sie kahm hir natürlich ins totale kinder geschrei und kaos *hehe* doch sie macht sich super... Gino is ganz vorsichig mit ihr da ich ihm erzählt habe was thea warscheinlich in grichenland erlebt hat!!! er mag grichenland jetzt nicht mehr sagt er *lach* ich aber erlich gesagt auch nicht nach dem ich hir so eine arme zuckersüße verstörte maus sitzen habe...!!!
Sie hat noch viel angst vor autos und anderen menschen auf der strasse... deshalb sind wir gestern in stadtpark gegangen wo wir auf ein mal einen total anderen hund kennen lehrnen durften... Thea war wie ausgewächselt sie sprang rum spielte rante ich hab sie nicht wieder erkannt wenn nicht ihre bezaubernden augen gewesen währen... ich habe echt tränen in den augen gehabt sie so rumtollen zu sehen das war so schön...
Mit meinen katzen verträgt sie sich soweit ganz gut... nur das mein kater ihr auf die nerven geht er versucht sie immer zu tritzen doch das lässt sie kalt sie ignorriert ihn total... das lustig anzu sehen die beiden!!!
Jetzt habe ich noch was... und zwar trinkt sie nicht wirklich nur aus meiner hand nimmt sie wasser was soll ich da machen ???und ans trockenfutter geht sie auch nicht... nur mit gaaanz langen zähnen!!! habe vorhin mit ihr zusammen so eine leckerchen stange zum kauen zur hälfte geschafft ich hab die stange fest gehalten und sie hat genargt *lach* mein mann is schon eiversüchtig *lach*weill ich mehr mit ihr kuschel und verwöhne als ich es bei ihm mache ;-P
ich hab mal ein paar bilder gemacht von der süßen!!!

glg
von uns an euch!!!

Ach so!!!
Wollte mal fragen wie es aus schaut mit kinder pullis als spende hatte da mal einen hund gesehen auf den bildern der einen an hatte weill es so kalt dort war... ich habe ja noch genügend sachen hir!!! decken handtücher bettwäsche und alles was ich bekommen kann sammel ich schon... habe auch schon vielen leuten bescheidgesagt die auch noch mehr leute fragen :-) denke und hoffe das wir gaaanz viel zusammen bekommen für die armen seelen...!!!

_____________________________________________________________________________

Hallo,

wir wollten nur mal bescheid geben wie alles sich Jojo so macht. Anfangs war er noch sehr unsicher und ängstlich aber das wird von tag zu tag besser. als er ankam hatte er durchfall aber auch dieser wird besser, ich denke das liegt an den ganzen strapazen die er hatte. mit yoschi versteht er sich auch super. autofahren bekommt ihm noch nicht so gut aber ich denke noch ein paar mal fahren und ihm gefällt es sicher auch.
ansonsten ist er schon sehr anhänglich und verschmust :)
anbei noch ein paar fotos von jojo und auch von yoschi!

viele grüße

Julia, Sascha & Jojo

__________________________________________________________________________

Hallo ,
wir haben ein Paket mit Spenden für GR gepackt und wüssten nun gerne, ob wir es an Ihre Adresse schicken sollen.
Melina geht es gut, sie hat sich gut hier eingelebt. Wir freuen uns täglich über diese süße Zuckermaus.
Vor fremden Menschen und Hunden hat sie noch etwas Angst, aber es bessert sich von Tag zu Tag. Sie hat ja nun ein ganzes Hundeleben Zeit, sich an alles zu gewöhnen, was sie noch nicht kennt.
Bitte teilen Sie uns mit, an welche Adresse das Paket gehen soll.
Als Anlage ein paar Bilder von Melina.

Viele Grüße

Anette R., Rolf B.

_____________________________________________________________________________

Hallo,

anbei ein paar Schneefotos von Mitsos. Er liebt den Schnee inzwischen sehr und friert auch nicht mehr.
Wir hatten ihn mit im Skiurlaub und Mitsos hat es genossen, dabei sein zu dürfen. Da hat er sogar ganz brav ein paar Stunden in der Ferienwohnung gewartet, bis ich von der Piste zurück kam, um dann mit ihm durch den Schnee zu toben.
Er ist und bleibt einfach ein Prachtkerl ;-))

Lieben Gruß Beate H.

_____________________________________________________________________________

Hallo ,

gerade habe ich schon eine E-mail an sie geschrieben, eine falsche Taste
erwischt- und zack war sie weg. Also nun nochmal.
Die Maddie hat sich schon prima eingelebt. Sie hat überhaupt nie den
Anschein gemacht, als würde sie weg wollen.
Sie genießt es, in der warmen STube zu liegen und zu schlafen. Wenn sie
aber wach ist und der Carlos auch noch da ist- geht es rund. Die beiden
rasen dann durchs Haus und spielen wie verrückt.
Ansonsten hat sich auch der Durchfall gebessert, allerdings hat die
Tierarztpraxis vorhin angerufen und gesagt, dass ihre Kotprobe völlig
verwurmt war und sie noch entwurmt werden muss.
Maddie gewöhnt sich auch so langsam an die schreckliche Kälte hier. Wir
haben hier immer - 10 Grad Celsius und das schon seit Wochen.
Aber wir ziehen ihr die Sachen vom Carlos an, die ihm zu klein waren, dann
geht das schon. Gestern ist sie auch zum ersten Mal so richtig durch den
Garten gerannt.
Übrigens habe ich nun erfahren, dass mein Carlos such Leishmaniose hat. Ich
hatte ihn ja erst letzte Woche testen lassen. Er kam ja negativ getestet
nach Deutschland,
aber ich war immer skeptisch. Es hat mir keine Ruhe gelassen.
Nun hat er es auch und aus ihm ist ein richtiger Prachtkerl geworden und
auch noch völlig unbehandelt.
Nur täglich Hühnchen mit Reis oder Nudeln frisch gekocht und viel Sport und
Auslauf haben irgendwie gereicht, denn wir hatten ja keine Ahnung.
Mein Tierarzt war auch ziemlich platt, wegen der Diagnose und möchte ihm
auch Allopurinol geben, obwohl er völlig symptomfrei ist und keinerlei
KLinik zeigt. Aber da informiere ich mich erstmal im Leishmaniose- Forum, ob
das wirklich nötig ist.
Ich schicke noch im Anhang mal ein Bild von Maddie mit. Ich hoffe, es
gefällt Ihnen. Und falls sie E-mail Kontakt zur Evi haben, dann grüßen Sie
sie bitte ganz lieb.

Alles Liebe und viele Grüße, Ayleen M.

__________________________________________________________________________

Hallo ,

war gestern bei meiner Freundin und dessen Ehemann, sie ist Fotografin und konnte es nicht unterlassen, Emily zu fotografieren.
Dietmar ist viel im Internet unterwegs unter hat es sofort "reingesetzt", unten sieht man dann die Internetadresse. Gibt schon einige Kommentare. Er hat auch direkt euren TING link dabeigesetzt. Vielleicht schaut ja der eine oder andere...
Emily geht es gut, sie ist ruhiger geworden, aber freut sich oft ein wenig zu sehr über andere Menschen, gestern ist wieder eine Brille eines ihr eigentlich nicht so nahestehenden Menschen draufgegangen, das stört sie wenig, sie springt einfach drauf auf den jeweiligen Menschen, das Anspringen eines jeden ist wirklich ein Problem....na ja wird schon werden!

Ganz liebe Grüße....Brigitte S.

_______________________________________________________________________

Hallo ,

Wir hoffen es geht Ihnen gut.
Wie versprochen ein paar Fotos von Jakob und unserem Wirbelwind Foxie.
Sie hat sich sehr gut eingelebt und man kann fast sagen, sie und Jakob sind ein Herz und eine Seele.
Manchmal fliegen auch die Fetzen, aber das gehört ja dazu ;o)
Vielleicht können Sie einige der Fotos an Costas schicken, mit dem Hinweis, dass es ihr sehr gut geht.
Sie ist eine Bereicherung für uns alle und wir sind sehr glücklich mit ihr.
Danke nochmal für alles.

Viele liebe Grüße von den 4en aus der Hansastraße

______________________________________________________________________________

hallo , besten Dank der Impfpass ist da..
Im Anhang einige Fotos von Travis, er fühlt sich hier pudelwohl
und ist schon ein echter Wirbelwind.
Gruß auch an Frau Löttgen

Rainer N.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

hier mal eine kleine Neuigkeit von Maddie. Es geht ihr prima und sie wird
von Tag zu Tag schöner und hat sogar schon ein wenig glänzendes Fell
bekommen.
Ihre Leidenschaft ist das Ballspielen. Sie kann davon nicht genug bekommen.

Liebe Grüße Ayleen M. und Familie.

__________________________________________________________________________

Hallo ,
Emily macht sich prächtig. Beide Hunde verstehen sich sehr gut und spielen bereits miteinander.
Emily ist sogar stubenrein, damit hatte ich gar nicht gerechnet. Frau Mueller hat sich bereits telefonisch bei mir gemeldet. Ich konnte sie sehr beruhigen. Emily hat vorher ihr gehört?! Ich wollte auch ihr Bilder schicken. Leider kommen die Mails, die ich ihr unter einer angegebenen Adresse schicke immer zurück.
Haben Sie vielleicht ihre Mailadresse, die funktioniert? Anbei die ersten Bilder. Ich werde weiter berichten.
Grüße aus Gütersloh
Martina S.

____________________________________________________________________________

Hallo ,

möchte mich auch mal wieder melden. Bolle ( Elias ) macht sich richtig gut und die Pipipfützen sind fast komplett aus unserem Alltag verschwunden. Er schläft jetzt meist von 22Uhr bis 6Uhr morgens durch, ohne noch mal raus zu müssen. Er entpuppt sich immer mehr zum Wachhund und meldet jedes noch so kleine Geräusch. Ihm unbekannte Autos werden auch durch den Gartenzaun verbellt. Leider auch jeder Passant. Aber er reagiert schon gut auf "schluss jetzt!" Teddy und Bolle sind ein richtig gutes Team geworden. Sie teilen sich ihre Leckerlies. Bolle möchte immer tauschen, weil er denkt das Teddy was besseres bekommt. Oder er versucht beide Stücke Pansen in den Mund zu bekommen. Er liebt hohen Schnee. Da springt er wie ein Ziegenböckchen durch hohe Schneewehen. Sieht sehr lustig aus. Hat er bei ihnen auch immer sein großes Geschäft im Garten gelassen? Er hat bis jetzt noch nie beim Gassigehen, sondern NUR im Garten sein Geschäft verrichtet. Ich räum das schon immer weg, aber er hat so seine Stellen wo er das verrichtet. Er hört jetzt schön auf seinen Namen und auch auf "KOMM" oder "HIER HER". Ich lass ihn aber trotzdem noch nicht von der Schlepp, da er noch Probleme mit anderen Spaziergängern hat und auch andere Hunde werden erstmal ziemlich angebellt (so wie Teddy, als wir Bolle bei Ihnen abholten) Im Grunde freut er sich über den anderen Hund und ist dann jedesmal enttäuscht, wenn dieser nach der Bellattacke nix vonihm wissen will ;o)
Er kommt auch schön zum Kontaktliegen und fordert das Bauchgraulen.
Wir sind richtig glücklich mit den beiden und es gibt, ausser das Bellen, nix negatives über Bolle zu berichten.
Haben Sie mittlerweile auch den einen oder anderen Ihrer Pfleglinge vermitteln können?

LG
Familie B.____________________________________________________________________________

Hallo ,

ich hatte mich ganz vregessen zu melden. Die Becky bleibt auf jedenfall :)
Ich bräichte noch ein Schutzvertrag, den ich Ihnen unterschreiben müsste.
Becky und Pia geht es super :) Und verstehen sich auch sehr gut.

Viele Grüße

Jessica S.

____________________________________________________________________________

Hallo !

Viele Grüße aus dem verschneiten Westerwald! Wir versinken hier fast im Schnee. Die Hunde finden es klasse. Ich habe dir mal ein paar Bilder angehängt.
Wie geht es dir und den Fellnasen. Wir haben schon so lange nichts mehr von dir gehört! Uns geht es gut.
Jessi ist letztens im Wald über ein Reh "gestolpert". Sie war ganz außer sich. Seidem ist sie im Wald sehr aufmerksam. Sie zieht immer größere Kreise. Das Gehör lässt dabei etwas zu wünschen übrig. Letzte Woche ist sie uns dann abgerückt :-(. Wir haben sie noch durch den Wald flitzen sehen. Sie ist hinter einem großen schwarzen Tier hergerannt. Wir konnten es nicht so gut erkennen, aber es wird wohl ein Wildschwein gewesen sein. Wir konnten nur abwarten, denn gehört hat sie nicht mehr. Kurz darauf kam sie wieder aus dem Wald auf den Weg gelaufen. Ich hatte mich schon gefreut, dass sie zurück gekommen ist. Aber dann ist sie wieder in den Wald gelaufen und hat noch ein Reh entdeckt.Wir mussten sie suchen. Mein Bruder und meine Schwägerin waren auch mit ihrem beiden Hunden dabei. Zum Glück sind Sunny, Luna und Snoopy nicht mit ihr in den Wald gelaufen. Wir haben uns dann aufgeteilt um sie zu suchen. Meine Schwägerin ist an der Stelle stehen geblieben, an der sie in den Wald gelaufen ist. Sie war mindestens 10 Minuten weg. Wir haben sie weder gehört, noch gesehen. Plötzlich kam erst das Reh aus dem Wald gerannt und dann der kleine Wirbelwind Jessi. Zum Glück stand mein Bruder gerade an dieser Stelle und konnte Jessi abrufen! Ich war wirklich erleichert. Ich hatte schon damit gerechnet einen Schuss zu hören. Denn ein Jäger darf ja einen Hund erschießen, wenn er Wild jagt. Jetzt muss sie im Wald vorerst an der Leine bleiben. Im Feld hört sie zum Glück sehr gut, dort kann sie dann rennen und spielen. Im Wald ist sie auch ein ganz anderer Hund. Sie macht dann ihr Ding. Sie spielt und rennt nicht mit den anderen. Sie geht dort immer ihren eigenen Weg und es interessiert sie auch nicht wirklich wo wir sind. Wir haben uns schon versteckt, aber das ist ihr auch egal. Mal sehen, ob wir die Sache in den Griff bekommen....

Liebe Grüße
Christian, Isabell, Jessi und Snoopy

_______________________________________________________________________________

 

Hallöle
Hier die Bilder vom Spaziergang am Deich.
Moon hatte richtig Spaß.
Freu mich drauf wenn er soweit ist ohne Leine toben zu können.
Vorm Autofahren hat er allerdings noch was Schiß
LG
Günther

____________________________________________________________________________

Hallo ,

habe es endlich geschafft, Ihnen ein Bild zu senden!
Hoffe es gefällt Ihnen, werde in nächster Zeit neue Fotos von Ruby machen, schicke diese dann.

Viele Grüße

Nicolette R.

___________________________________________________________________________

Auch Tracy ist auf dem Sofa angekommen ;-)

____________________________________________________________________________

hallo ,

noch vielen dank für die nette mail zum jahreswechsel - wir möchten uns auch mal wieder melden und zeigen, dass auch eine kleine griechin richtig spass haben kann im schnee :) raschelt da nicht eine maus unter dem glitzernden zeug? manchmal verschwindet dann das ganze gesicht von unserem bezaubernden tigerhund und danach verrät eine wunderschön bestäubte schneenase, dass zaira grad 'gestöbert' hat ...
die fotos sind knapp eine woche alt, inzwischen hat uns leider mal wieder das tauwetter eingeholt und aus der weissen pracht ist ein weissbrauner matsch geworden, aber wir hoffen, dass das nicht der letzte schnee war für diese saison.
jedenfalls möchten wir unsere winterfreuden mittels ein paar fotos (anhang) mit ihnen teilen!

viele grüsse, auch an ihre familie und ihr helfer-team
zaira & fans ;)

____________________________________________________________________________

Liebes Team Tiere in Not Griechenland,

Cesar ist bei uns jetzt vier Monate. Er hat sich gut eingelebt. Er ist ein Schmusekater,aber auch sehr selbstbewusste Hund,eben ein stolzer Grieche.Er beschützt sehr unser Haus.Vögel jagen macht ihm großen Spaß.Er klaut Mützen, Schalls und Handschuhe,die man ausgezogen hat und trägt das in Körbchen als Beute. Er liebt Spielzeuge und trägt sie im Mund wie Hündin ihre Welpen und weint dabei, wenn er kein richtiges Versteck für sie finden kann.Knochen vergräbt er im Körbchen so wie man das draußen macht; das bedeutet mit Nase reindrücken und von allen Seiten Erde mit Nase anschieben, obwohl da keine Erde ist, aber nur Laminatboden. Wir schicken Ihnen ein paar Fotos wo er gerade eine Schmusestunde mit unserer Tochter hat.

Mit freundlichen Grüßen Familie C.

____________________________________________________________________________

Hallo
Habe angefangen so eine Art Tagebuch über die kleine Matz zu führen,
hier mal der erste Teil davon. Sie ist bisher sehr pflegeleicht, wir
hatten uns das alles viel Schwerer vorgestellt.
Schönen Tag noch
Claudia T.

Geschichten über Soula

Montag, den 08.02.2010
Seit Freitag ist sie nun also hier die kleine Griechin, die Rückfahrt von Düsseldorf nach Hamburg war sehr Relaxet mit ihr, da die Pille von Flug noch nachwirkte.
Zuhause dann angekommen stand sie zum ersten Mal auf Schnee und weigerte sich auch nur einen Schritt zu gehen. Bei uns im Hof war dann zum Glück Kessi (ca. 3 mon. altes Schäfer/Mischlings Mädchen) welche sie gleich mal anknurrte, anschließend kam uns Lothar dazu, der sich erst mal freute, diese währte aber nur bis wir in der Wohnung waren, bis wir sie allerdings da hatten, das dauerte.
Zuerst kam die große Weigerung überhaupt zur Haustür zu gehen, so trug ich sie rein, kaum innen runtergesetz rannte sie wieder raus, sie hatte so eine Angst in das Haus zu gehen, das uns klar war, sie wurde wohl immer rausgetreten. Kaum in der Wohnung, entdeckte sie die Couch, von der sie bis Samstagabend nut tragender weise zum verlassen aufgefordert werden konnte, „Meine Sofa“. Bis Samstag Nachmittag mussten wir sie auch immer ins Haus tragen und sie zitterte vor Angst, aber das legte sich, als wir erneut auf Kessi trafen und diese nach einer Spielrunde ins Haus rannte, seitdem geht auch Soula wie selbstverständlich rein (hätte sie sich aber auch von Lothar absehen können).
Fressen und Saufen war zu beginn auch aus der Schüssel unbekannt, als wir ihr diese hinstellten hatte sie erstmal Angst davor und blieb auf abstand, bis Lothar beides tat, sie ihn beobachtete und anschließend endlich was zu sich nahm. Zum Glück ist sie auch keine Fressmaschine und man kann das Futter stehen lassen.
Sie und Lothar: er freute sich auch oben noch und bracht ihr seine Spielsachen, ihre antwort, „Zähne zeigen und knurren“, dies machte sie 2-mal und ab da hatte er keine Lust mehr und ignorierte sie. Allerdings darf sie nun nur gewisse dinge sonst „macht er den Mäx “ und zeigt ihr wer Chef im Hause ist. Aber er ist ja ein guter und weis wann er enden muss.
Allem in allen sind wir begeistert, sie hat noch kein einziges mal in die Bude gemacht, läuft ohne Leine hinter uns her (was bei dem Eis zur Zeit ganz gut ist) und hört teilweise schon auf Stopp.
Zerstören tut sie auch gerne, bisher allerdings zum Glück nur unwichtiges, wie meine Haarklammer und meine Zigaretten Plättchen, weis nicht warum aber sie steht auf Plaste, die Fernbedienung hatte sie schon im Maul und meine Brille.
Heute muss sie mal eine Längere Zeit an der Leine laufen, auch dies muss sie ja lernen. Wir gehen mit ihr am Bauwagenplatz zu Freunden, da wird sie viele Hunde treffen, aber das stört sie bisher nicht.
Mit Lothar hat sie heute Morgen auch schon im Hof gespielt, langsam, besser schneller als wir gedacht haben geht alles voran, das wird schon.

Noch ein paar Kleinigkeiten zu ihr: erst mal muss sie ein bisschen zunehmen, sie ist schon sehr schmal, Muskeln baut sie bei uns sowieso auf, da hat sie nämlich auch so gut wie keine. Am Samstagabend wurde sie erst mal gebadet, sie hatte so schlimm gestunken (ging erstaunlich gut). Seit Samstag wird sich auch wie blöde im Schnee gewälzt, muss ja spaß machen wenn der Kerl das schon immer macht.
Ihre verschiedenen Biss und Schürfstellen sind zum Glück gut am abheilen werden aber von uns weiterhin mit Lotagen behandelt, und sie ist ein typisches Weib, einschmeicheln durch schmusen und aufdrängen.
So dies ist der erst Teil über sie, es kommen bestimmt noch ein paar dazu und das Sofa wird immer eine rolle als ihr Lieblingsligeplatz spielen.Geschichten über Soula

___________________________________________________________________________

Hallo ,

dieses Bild, das ich eben gemacht habe, muss ich Ihnen einfach schicken.
Es ist nicht so, dass wir nur einen Hundekorb hätten!!!

Grüße aus Gütersloh

Martina S. (und Goldy )

___________________________________________________________________________


Hallo ,

nachdem Kayla nun seit 3 Wochen bei uns eingezogen ist, ein kleiner Bericht darüber. Wir sind an dem Samstag sehr spät aus Düsseldorf nachhause gekommen. Als Kayla das erste mal unser Haus betreten hat, nahm sie sofort beschlag vom Hundekorb unsere Anabel. Es hat ca. 1 woche gedauert, bis sich die zwei aneinander gewöhnt hatten, wobei Kayla nicht die Probleme machte sondern Anabel. Sie war doch etwas eifersüchtig. Seit zwei Wochen sind sie nun ein Herz und eine Seele. Sie spielen sehr viel zusammen. Wie sie auf den Bildern sehen können, läuft Kayla beim Gassigehen frei ohne Leine. Man kann auch sagen , dass Kayla seit ca einer Woche stubenrein ist und sich auch meldet, wenn´s doch dringend wird. Mit den Hunden in der Nachbarschaft hat sie sich auch schon angefreundet. Wir sind froh , dass Kayla in unserer Familie ist und nwir werden sie auch nicht mehr hergeben.
Liebe Frau Loettgen, im anhang sind noch ein paar Bilder von Kayla.

Liebe Grüsse

Familie D. aus Trier

___________________________________________________________________________

Hallo !

Lazarus geht es sehrgut, er hat sich gut eingelebt und integriert. Wir
können mittlerweile zu 90% den Maulkorb weglassen, auch mit den Kindern
hat er keine Probleme mehr. Die Kastration ist unproblematisch
verlaufen, allerdings macht er immer noch ins Haus, er meldet einfach
nicht wenn er mal muss....
Draußen läuft er noch an der Leine, da er noch nicht besonders gut hört,
daran arbeiten wir, sobald die Hundeschule im Frühling wieder öffnet.
Er ist wirklich eine treue Seele, die zwar noch viel lernen muss, dies aber auch mit
Begeisterung tut! Unsere kleine Tochter liebt er sehr, die beiden
kuscheln jeden Tag ausführlich. Lazarus ist vom ersten Tag an wie meine
Schatten gewesen, er liegt auf meinen Füßen unterm Schreibtisch, auf
meinen Schoß vor dem Kamin und folgt mir auf Schritt und Tritt überall
hin. Auchmit unserem Pferden hat er sich angefreundet und sitz sogar oft
bei Ihnen im Stall. Die Dalmi-Dame ist seine beste Freundin, die beiden
spielen den ganzen Tag miteinander und tragen kleine spielerische
Kämpfchen aus. Mit Sammy gibt es ab und an mal ein kleines
Macht-Gerangel, allerdings hat bisher immer Sammy die Oberhand behalten.
Die letzten Bilder sind von Weihnachten, wenn ich aktuelle mache schicke
ich Sie euch gerne zu.

Viele Grüße aus Wiesbaden,
Katja B.

___________________________________________________________________________

Hallo ,

wir haben Romy umgetauft, sie heißt bei uns Jule. Wir hätten Sie besser Hexe genannt, sie ist ein kleiner Teufel und hat nur Dummheiten im Kopf. Nichts ist vor ihr sicher.
Seit 2 Wochen gehen wir mit ihr in die Welpenschule. Sie macht sich ganz gut. Stubenrein ist sie inzwischen auch, nur die Kälte macht ihr zu schaffen. Auch in der Welpenschule kann sie zur Zeit nicht länger als eine halbe Stunde draußen dabei sein, dann beginnt das große Zittern und es wird drinnen der Gehorsam geübt.
Inzwischen wiegt sie 7 kg und ist ein ganzes Stück gewachsen.
Bilder im Anhang.
Sollten Sie die Bilder nicht öffnen können, bitte melden, dann schicken wir Sie einzeln.

Mit freundlichen Grüßen

Peter und Ute B.
____________________________________________________________________________

Hallo

uns gehts allen Prima!
Ouzo (Yannis) ist schon ordenlich gewachsen und hat super zugenommen. Er ist kerngesund und ein typischer Welpe.
Mittlerweile ist er "fast" stubenrein, hört schon auf hier, sitz und platz. In der Welpenspielstunde hat er sich mit einem
Jack Russel Welpen angefreundet, heute gehts wieder hin, ist herlich den beiden beim spielen zuzuschauen.
Auch ansonsten ist er super verträglich mit anderen Hunden.
Wir haben wohl einen echten Glücksgriff gemacht ;) er geht mit beim Essen gehen, fährt Auto, geht mit auf Arbeit, man kann echt alles
mit ihm machen. Anbei schicke ich Ihnen ein paar Fotos.

Mit freundlichen Grüßen
Claudia N.

____________________________________________________________________________

hallo

hier einige Bilder von Lias leider sind die Bilder nicht sehr gut geworden Lias geht es sehr gut er hat sich prächtig gemacht er ist schon gewachsen und frisst sehr gut er hat ein grosses hundekörbchen wo er wenn wir zu Bett gehen auch schlafen geht nur das Problem ist alles was lias findet liegt in seinem körbchen lach jedenfalls macht uns lias sehr viel Freude wir werden in Kontakt bleiben und sie über lias im laufenden halten
liebe grüße Familie H.

____________________________________________________________________________

Hallo

Hier ein paar Fotos von Sony , jetzt Nando.
Er hat sich super schnell eingelebt , ist bereits stubenrein , sehr neugierig und aufgeschlossen , überhaupt nicht ängstlich. Beim spazieren gehen ist er sehr aufmerksam , und hört auch schon auf seinen Namen , so kann er auch schon ohne Leine laufen . Hier in Dortmund liegt ja zurzeit wieder dick Schnee da hat der kleine sehr viel Spass dran . . Am Samstag waren wir das 1. mal in der Welpenschule . Alles super. Also ein wirklich toller , und sehr(!) verschmuster kleiner Kerl und wir haben viel Freude mit ihm :)

______________________________________________________________________________

Guten Morgen ,

nun habe ich es gestern nicht mehr geschafft mich zu melden... wir hatten das Wochenende Besuch aus 'Westdeutschland' - wie man in Berlin so schön sagt. Freunde mit Kindern, die dem Karneval entfliehen wollten.
Nun sind alle weg und ich kann mich endlich hinsetzten und von Maheo/Matze berichten. Ein paar Bilder habe ich rangehängt.
Matze hat sich sehr schnell in 'sein Rudel' eingefügt. Die erste Hürde - sein Geschäft nicht mehr in der Wohnung zu erledigen, hatte er nach knapp 2 Wochen mit Bravour genommen.
Freunde hat er auch schon gefunden. Gleich nebenan wohnt 'Polly' eine schwarze Hündin, die aussieht wie ein fliegender Flokati - sie ist in einem ähnlichen Alter wie Matze und die beiden spielen mit Begeisterung miteinander. Ich muss Matze nach dem Spiel mit Polly immer büschelweise Haare aus dem Mund klauben - denn er zieht Polly mit großer Begeisterung an den 'Zöpfen'. Dann gibt es noch einen wunderbaren Labrador, der Hund eines sehr guten Freundes - der Hund heisst Gringo - er kommt sehr gern zu uns um mit Matze zu spielen.
Ich mache jeden Tag mindestens einen langen Spaziergang von einer Stunde mit ihm. Dabei haben wir auch schon ganz viele Hunde mit Herrchen kennengelernt. Da es hier sehr viele Möglichkeiten gibt, den Hund freilaufen zu lassen, können die Hunde dann ohne Einschränkung toben und rennen bis sie umfallen. Matze hatte anfangs ein wenig Angst vor anderen Hunden, nun hat sich das aber völlig gelegt, und er ist ein sehr neugieriger und freundlicher kleiner Hund, der sich freut, wenn er auf Artgenossen trifft.
Wir waren auch mit Matze bei Maja Nowak - leider konnten wir nur die erste und die letzte Stunde des Kurses wahrnehmen, die 2. und 3. Stunde mussten wir ausfallen lassen. Dafür war Maja letzte Woche hier und Matze hat 'Privatunterricht' bekommen. Im März machen wir das nochmal - wenn dieses verdammte Wetter dann hoffentlich mal wieder etwas besser ist. Hier liegt seit Ende Dezember ununterbrochen Schnee, die Gehwege sind komplett verreist, und ich habe irgendwann aufgehört meine Stürze zu zählen. Auch Matze hat sich schon einige Male hingelegt und wenn er in voller Fahrt abbremsen will, hat er einen ziemlich langen Bremsweg ...
Der Tierarzt hat Matze nochmal geimpft, eine weitere Wurmkur verpasst und ihn für gesund und munter erklärt. Mätzchen kann besonders mit seinem Gebiss und seinem weichen Fell punkten. Der Tierarzt war wirklich ganz begeistert.
Das Training ohne Leine macht mir momentan etwas zu schaffen - Maja hatte mich eingewiesen - aber es klappt noch nicht - ich glaube das liegt an meinen konfusen Signalen. Gestern hat Matze eine ganze Gruppe Touristen verbellt und immer wenn ich ihn gerufen haben ist er einfach weggelaufen - ausserdem ist er dann noch über die Straße gelaufen... Uuuuuaaaaaaah ich hätte ihn am liebsten geschüttelt und in die Ecke gestellt...
Wir wohnen in der Nähe vom Mahnmal 'Gleis 17' das ist ein Gleis in der S-Bahn Station Grunewald von dem im 2. Weltkrieg die jüdischen Berliner in die KZs geschickt wurden. Dieses Gleis 17 wird natürlich immer wieder auch von Touristen besucht. Man kann an ihm vorbei über ein sehr weites offenes Feld spazieren - ideal für Hunde mit Herrchen. Gestern sind Matze und ich dort dann auf eine Gruppe jüdisch-amerikanischer Touristen gestoßen, die ganz betroffen einem Reisebegleiter zuhörten. Matze ist losgeprescht, hat die Nackenhaare aufgestellt und hat ganz laut und böse gebellt. Ich wäre am liebsten im Erdboden versunken. Ich habe ihn erst nach mehrmaligem Bemühen und mit dem Leckerli Trick einfangen können - obwohl ich mich bei den Touristen mehrmals entschuldigt habe, konnte ich mir ungefähr vorstellen, was die gedacht haben...
Mit dem Verbellen von Menschen hat er erst vor einigen Tagen angefangen - da weiss ich noch gar nicht, wie ich damit umgehen soll. Denn das ist sehr schwierig, die Leute reagieren verständicherweise ängstlich oder ärgerlich. Ich werde, wenn sich dieses Verhalten nicht bessert Maja anrufen.
Matze und ich habe auch schon ein paar kleine Rituale miteinander - morgens z.B., setzen wir uns in einen großen Sessel und kuscheln ein paar Minuten, das gleiche machen wir Abends. Das ist für uns beide ein ganz schöner Moment.
So, liebe Frau Löttgen, ich hoffe es geht Ihnen gut und wahrscheinlich stecken Sie in den Vorbereitungen für Ihre Griechenland Reise. Ich wünsche Ihnen viel Kraft, Gesundheit und Unterstützung für Ihre Arbeit. Ich hoffe, dass Sie eine gute Reise haben und sich die Dinge so gestalten, wie Sie sich das vorstellen und wofür Sie so hart arbeiten.
Alles alles Liebe und Gute und ein besonders dicken Schmatz von Matz!

Ihre Anna D.

___________________________________________________________________________

Hallo,

hier wieder ein Gruß von Mitch. Seit ein paar Wochen geht er mit Happy und mir in die „Hundeführerschule“ und hier ist unsere Truppe auf dem ersten Sonntagsspaziergang, an dem wir teilgenommen haben. Ist sonst eine reine Labbitruppe und wir fallen ein bisschen auf wie „bunte Hunde“ – im wahrsten Sinne des Wortes J. Aber es ist ein super Hundetrainer und eine Supertruppe – echt nur nette Leute und wir sind voll integriert.
Familie Schildbach freut sich sehr auf die Kelly-Maus und hat mir eben geschrieben, dass Du sie aus GR selbst abholst. Auf sie wartet hier ein total liebevolles Zuhause.
LG an Dich und noch einen schönen Sonntag.

Sigrid

_____________________________________________________________________________

Hallo,

unserer Gina geht es sehr gut, sie ist wider Erwarten, ein richtiger Schnee-Fan, heute sind wir wieder durch unsere verschneiten Wälder gewandert, das macht ihr richtig Spass, weil sie dann ganz weich gehen kann.
Hier erst mal ein paar Weihnachtsfotos....

Schöne Grüße

Familie M.

____________________________________________________________________________

Hallo 
Was hatten die Kleinen und wir für glück. Das mit der Frau tut mir sehr
leid. Ich hoffe für die Mutter von Soula (Tracey) das es ihr halbwegs gut geht,
so wie auch allen anderen Hunden, hoffe auch das man die Mutter doch
noch vermitteln kann.
Gruß
Claudia T.

____________________________________________________________________________


Hallo

da ist Ebbie nun wohlbehalten bei uns angekommen - alles hat prima geklappt und wir sind sehr glücklich!

Einen schönen Sonntag wünscht
Familie B.