Tiere in Not Griechenland e.V. - Das sind wir:
 
Seit mehr als 15 Jahren setzen wir uns für die Einhaltung der Tierschutzgesetze in Griechenland ein, speziell in den Gemeinden Karditsa/Thessalien & Kavala/Ostmakedonien auf dem Festland. Unsere Arbeit erfolgt dabei transparent, auf Augenhöhe und nach aktuellen Erkenntnissen. Wir arbeiten hierzu eng mit den Gemeinden und unseren Tierschützern Evanthia Thanou (Evi) und Konstantinos Gitisoglou (Kostas) zusammen.

Aufklärungskampagnen, Präventivmaßnahmen, Projektarbeiten (wie z.B. auch Waldbrand-Bekämpfung) und Dokumentationen über die Missstände sind uns hierbei enorm wichtig! Sie helfen dabei, das Bewusstsein der Menschen im Umgang mit Tieren nachhaltig zu verändern. Unserer Meinung nach ist dies auch der wichtigste Grundstein, um die Haltungsbedingungen in Griechenland dauerhaft zu verbessern, dies funktioniert nur über entsprechende Kommunikation und gegenseitiges Verständnis schaffen.
 
Darüber hinaus führen wir monatliche Spendentransporte durch, und gewährleisten so die regelmäßige lokale Versorgung der Tiere vor Ort. Neben all dem suchen wir auch für unsere Hunde ein liebevolles neues Zuhause. Wir arbeiten bei der Überführung unserer Tiere grundsätzlich mit der Dokumentation über TRACES - TRAde Control and Expert System und der Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz durch unser Veterinäramt Krefeld. Tiere in Not Griechenland (kurz: TiNG) ist zudem vom Finanzamt als gemeinnützig und förderungswürdig anerkannt und bestätigt.

Unser gesamtes Team arbeitet ehrenamtlich, und niemand erhält für seine Arbeit einen finanziellen Ausgleich. Im Gegenteil: Wir investieren eigenes Geld, unsere Freizeit und Energien für die Ziel- und Projekterreichung unseres Vereins. Sofern Sie uns hierbei unterstützen möchten, finden sich vielseitige Möglichkeiten:  

                                                       
                                            
                                            
                                            
 
Weitere Informationen finden Sie unter den jeweiligen Themenpunkten auf unserer Internetseite, sollten noch Fragen offen bleiben - kontaktieren Sie uns gerne. Wir freuen uns auf Sie!



Notfall des Monats:
 
 
Bronco
 
Einstelldatum: 28.03.2024
Geschlecht: männlich / kastriert
Geburtsdatum: 10.04.2017
Rasse: Mischling (ca. 50 cm / 18 kg)
Aufenthaltsort: 36355 Grebenhain / Hessen

View the embedded image gallery online at:
https://www.tiere-in-not-griechenland.de/home#sigProIda1d825ced8

 
Bronco wurde im Februar 2022 von uns vermittelt, leider ist sein Frauchen erkrankt und kann ihm hierdurch nicht mehr gerecht werden. Der wunderbare Rüde sucht daher ein neues Zuhause oder ab Anfang April gerne auch einen Pflegestellenplatz.

Bronco heisst inzwischen Bruno und ist ein absolut freundlicher und ruhiger Hund, der keinerlei Aggression oder offensives Verhalten zeigt. Er ist eher zurückhaltend und vorsichtig, sucht nie Streit und hält sich immer im Hintergrund. Mit Kindern und auch Katzen kommt er prima klar, wenn sie ihm zu viel werden, geht er auch hier eher in die Distanz. Bronco läuft toll an der Leine, ist verlässlich abrufbar (siehe Video) und zeigt keinen Jagdtrieb. Sobald er im Freien unterwegs ist, wird er richtig albern und lustig, er beginnt zu spielen und zeigt enorme Freude am Buddeln oder Wälzen auf dem Boden. Autofahren ist dagegen nicht seine Leidenschaft, hier lässt er die Fahrt eher "über sich ergehen", macht jedoch auch dabei keinen Stress. Innerhalb des Hauses hat Bronco noch nie etwas zerstört oder angefressen, auch das Alleine-bleiben ist problemlos mehrere Stunden möglich.

Bruno braucht bei neuen Dingen oder Menschen anfänglich immer seine Zeit um Vertrauen zu fassen. Generell ist er eher devot und unterwürfig, sucht immer den Rückzug um zu deeskalieren. Sein neues Zuhause sollte daher Ruhe und vor allen Dingen Geduld mitbringen, um ihm seine Zeit für die Veränderung zu ermöglichen. Bronco wird sich anfänglich sicher etwas schwer tun und entsprechende Begleitung durch den Menschen benötigen, gerade auch in der Wohnung fällt ihm dies deutlich schwerer als draußen. Beim letzten Mittelmeertest vor 1 Woche wurde bei Bronco ein positiver Titer auf Ehrlichiose festgestellt, die Behandlung erfolgt nun mit einer 4 wöchigen Doxycyclin-Kur und wird danach final abgeschlossen sein. Auch wurde er mit einem sehr geringen Wert von 1:100 positiv auf Leishmaniose getestet, hierbei kann es sich allerdings lediglich um eine Kreuzreaktion handeln, weswegen wir in einigen Monaten einen entsprechenden Nachtest durchführen werden. Für Bronco suchen wir Menschen, die sich einen lieben und freundlichen Wegbegleiter wünschen, dabei jedoch auch respektieren können, dass er nicht der typische "Kuschel- und Schmusehund" ist. Er ist sehr am Menschen orientiert, die körperliche Nähe zu seiner Bezugsperson benötigt er jedoch nicht.
 
 
      
 
 
 
 
 
    
 
     VETO - Europas Stimme fuer Tierschutz

         

Suche

Copyright © 2024 Tiere in Not Griechenland e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
top
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen